Soester Eishockey-Gemeinschaft "Die Bördeindianer" e.V.

Herzlich Willkommen auf der offiziellen Website der Soester EG

  • Hallo Eishockeyfreunde,


    am heutigen Tage möchte ich Euch über die neuesten Veränderung im Vorstand der Soester EG informieren.


    Bei der letzten Mitgliederversammlung hat uns unser stellvertretender Vorsitzender, Jürgen Frings, darüber informiert, dass er kommissarisch bis zum Saisonende seine Tätigkeit im Vorstand der Soester EG weiterführt und zum 30.06.2018 aus dem Vorstand ausscheidet.


    Nach langen Gesprächen und und organisatorischen Veränderungen konnte ich Jürgen Frings davon überzeugen, dass er seine Tätigkeit als stellvertretender Vorsitzender weiterführt und uns somit mit seiner Fachkompetenz erhalten bleibt. Er hat mit heute zugesagt, dass die Versammlung mit Neuwahlen nicht mehr nötig sei und er mit sofortiger Wirkung seine Tätigkeit im Vorstand der Soester EG weiterführt.


    Ich freue mich, dass die Soester EG eine so wichtige Persönlichkeit im Eishockeyzirkus weiter als Mitglied im Vorstand, als stellvertretenden Vorsitzenden, begrüßen darf.


    Wir freuen uns auf die

  • Am Samstag, 16.06.2018, fanden in den Räumlichkeiten der Düsseldorfer EG die Arbeitstagungen des Eishockey-Verbandes NRW (EHV-NRW) für Nachwuchs und Senioren statt. Den Nachwuchs der Soester EG vertraten Betreuer Waldemar Gottfried und Trainer Burkhard Höcker. Die wichtigsten Punkte der mehr als vierstündigen Sitzung werden für den Nachwuchs der Bördeindianer in der notwendigen Länge aufgezeigt.


    Die Altersklassen der jeweiligen Mannschaften werden für die Saison 2018/19 "eingefroren", so dass die Mannschaften ohne Veränderungen in die kommende Saison gehen. Mithin ändern sich die Altersbezeichnungen.

    Die Soester EG wird mit seiner nunmehr als U15 bezeichneten ehemaligen U14-Mannschaft in der Bezirksliga NRW an den Start gehen. Die teilnehmenden Mannschaften aus Aachen, Bielefeld, Dinslaken, Gelsenkirchen, Grefrath, Hamm, Königsborn werden mit den Bördeindianern zunächst eine Einfachrunde spielen. Sodann schließen sich Endrundengruppen als Einfachrunden der Platzierten 1-4

  • Unsere Website ist nach einem längeren Update im neuen Gewand wieder online! :cheer:


    Wir haben unseren Statistik-Bereich überarbeitet und die Menüführung für mobile Geräte optimiert.

    Die Kader, Tabellen und Spielpläne fügen wir ein wenn uns genauere Infos vorliegen.

    Viel Spaß auf unserer neuen Website :indianer:

  • Die Soester EG hat diverse Nachwuchsmannschaften für die Saison 2018/19 gemeldet.Die Nachwuchsmannschaften starten in der Bezirksliga.

    Die U15, U13 und U11 Mannschaften freuen sich auf die bevorstehende Saison und würden gerne auch neue Mitspieler/-innen herzlich begrüßen.

    Wir bieten für die Mannschaften der U15 und U13 in der Eissaison drei Trainingseinheiten pro Woche an. Die jüngsten Bördeindianer (U11) haben in der Eissaison zwei Trainingszeiten auf Eis.


    Die Soester EG bietet im Nachwuchs zudem eine Laufschule für Anfänger im Alter von 5 bis 12 Jahren an. Für den SEG-Nachwuchs stehen drei lizenzierte Trainer zur Verfügung.

    Eltern interessierter Spielerinnen und Spieler, die bereits Wettkampferfahrung haben, können ab sofort den Kontakt zum Nachwuchstrainer-Team über die Mobilnummer 0160-7860141 suchen.

    Also werdet Teil der Bördeindianerfamilie und sucht den Kontakt!


    Wir würden uns freuen. :indianer:

  • Josef Schäfer wechselt zu den Bördeindianern!

    Mit dem Verteidiger Josef Schäfer geht die Soester EG konsequent den Weg junge Spieler mit Entwicklungspotential zu verpflichten.

    Josef kommt von den Hammer Eisbären, wo er als Rookie 30 Spiele absolvierte und den Sprung zum Stammspieler schaffte.

    Der 21 jährige stammt aus dem Iserlohner Nachwuchs und gehörte dort immer zu den Topverteidigern.

    Wir hoffen, dass sich Josef schnell bei uns eingewöhnt und wünschen ihm eine erfolgreiche Saison im Bördeland!

  • Topscorer der Hammer Eisbären unterschreibt bei der Soester EG

    Seit gestern ist es offiziell. Martin Beneš konnte für die kommende Saison unter Vertrag genommen werden und wird ein Bördeindianer. Somit ist nun auch, neben Martin Juríček, die zweite Stelle durch einen transferkartenpflichtigen Spieler besetzt.

    Mit 63 Scorerpunkten in 35 Spielen in der letzten Saison wird der 22-jährige Martin Beneš als gelernter Stürmer eine große Verstärkung für die Bördeindianer sein und seine Qualitäten ins Team einbringen können.

    Seine Eishockeygrundausbildung durchlief Beneš beim HC Plzen, wo er von 2010 bis 2016 als Stürmer spielte. Des Weiteren spielte er von 2016 bis 2017 höherklassig beim HC Klatovy in der dritten tschechischen Liga.

    Weitere Stationen seiner noch jungen Karriere waren u. a. die Berufung in die tschechischen Nationalmannschaften in den jeweiligen Altersklassen U16 bis U19.

    Schnelligkeit, Torgefährlickeit, Ausdauer und Teamgeist sind Attribute, die Martin auszeichnen.

    Wir

  • Hey, kennt ihr Ted?

    DNL Talent Zeitler wechselt zur Soester EG.

    Mit dem 20-jährigen Stürmer Ted Zeitler haben die Bördeindianer ein hoffnungsvolles Talent aus dem Iserlohner Nachwuchs verpflichtet.

    Ted hat in 74 DNL Spielen immerhin 78 Scorerpunkte erzielt. Ein Wert der beeindruckt und auf einen guten Einstieg ins Seniorenalter hoffen lässt.

    Herzlich Willkommen im Bördeland, Ted! Auf eine erfolgreiche Saison 2018/2019!

    Natürlich bleibt Ted nicht der einzige Neuzugang, aber so schnell lassen wir die Katzen nicht aus dem Sack ;)

  • Mit Ablauf der Saison 2017/18 hat Burkhard Höcker sein Amt als Sportlicher Leiter der Soester EG niedergelegt. Bereits im letzten Jahr informierte Burkhard Höcker die Vereinsverantwortlichen darüber, dass er spätestens zum Saisonende 2017/18 das Amt des sportlichen Leiters niederlegen und aus dem Soester Senioreneishockey ausscheiden werde. Der Gründungsvorsitzende der Soester EG ist seit 1996 für die Bördeindianer in diversen Funktionen tätig und war zuletzt seit März 2010 ohne Unterbrechung im Soester Senioreneishockey als Sportlicher Leiter und über weite Strecken in Personalunion als Trainer im Senioren- und Nachwuchsbereich tätig.


    Burkhard Höcker, der selber u.a. für den ESC Soest als Spieler in der Regionalliga aktiv war, führte die Soester EG als Trainer und Sportlicher Leiter in Personalunion in der Saison 2011/12 verlustpunktfrei zum NRW-Liga-Pokalsieg. In der Folgesaison 2012/13 erreichte er mit der Soester EG punktgleich hinter dem Aachener EV die