U10 Mannschaft der Soester EG zum Saisonabschluss wieder auf Spitzenplatz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • U10 Mannschaft der Soester EG zum Saisonabschluss wieder auf Spitzenplatz

      Beim letzten Turnier der jüngsten Bördeindianer wurde der zweite Platz erreicht. Damit ging die erfolgreichste Saison der U10 Mannschaft zu Ende. Mit nur einem Punkt Rückstand auf die favorisierten Dinslakener Kobras wurde das Turiner beendet.

      Im ersten Spiel ging es gegen die sieggewohnten Dinslakener. Die einzeln gewertete erste Halbzeit wurde 1:0 gewonnen. Der zweite Abschnitt ging dann 2:3 an Dinslaken, so dass beide Mannschaften je 3 Punkte aus dem Spiel mitnahmen. Dann ging es gegen die Heimmannschaft aus Grefrath, welche klar mit 6:1 (3:1 und 3:0) besiegt wurde. Das letzte Spiel gegen Dortmund entwickelte sich wiederum zu einem echten Krimi. Die Dortmunder Eisadler stürmten von Beginn an auf das Soester Tor, doch sie konnten den stark spielenden Torhüter der Soester EG nicht überwinden. So konnte die erste Halbzeit mit 3:0 gewonnen werden. Nach dem Seitenwechselt, welcher immer auch einen Torhüterwechsel nach sich zieht, griffen die Dortmunder weiter an. Auch wenn der tapfer kämpfende jüngere Torhüter 4 Treffer einstecken musste, konnten die Soester wiederum 2 Tore selber erzielen und somit das Spiel insgesamt mit 6:4 gewinnen.

      „Unsere Endjahrgänge waren in läuferischer Hinsicht bei den Spielern sowie auf der Torhüterposition (alle Spiele ohne Gegentor gewonnen) beim Turnier das Maß der Dinge“, freute sich Trainer K. Heller

      Für die U10 Mannschaft ist die Turniersaison nun beendet: Die anderen Nachwuchsmannschaften der SEG haben noch Spiele zu bestreiten und auch das Training wird weiter fortgeführt.

      Interessierte Kinder können montags, 15:45 Uhr - 16:45 Uhr oder donnerstags, 17:45 Uhr - 19:15 Uhr an einem Schnuppertraining teilnehmen.

      Aufstellung:

      Torhüter, Jeremy Heller, Elias Kurz; Spieler: Amy Panick, Franziska Harder, Majorie Westermann, Maximilian Rudenko, Lars Hollenbeck, Jan Reiter, Raphael Herbert, Henrik Rudolph, Marie Makosch, Marie Pauli



      -Text von Klaus Heller-