Indianern geht die Puste aus - Ice Dragons heute eine Nummer zu groß für die SEG

  • Die Soester EG schaffte es heute nicht die Ausfälle zu kompensieren, Herford hingegen reichte ein Rumpfkader um die SEG so unter Druck zu setzen, dass die Bördeindianer kaum entlastende Angriffe starten konnten. Die Ice Dragons bewegten sich unheimlich schnell auf dem Eis, fingen viel zu viele Pässe der Bördeindianer ab und holten im Wigwam einen auch in der Höhe verdienten 2:8 (1:4/0:2/1:2) Auswärtssieg.

    Da Ratingen und Dinslaken ihre Spiele gewonnen haben, rutscht die Soester EG wieder auf Platz 7 in der Tabelle. Am kommenden Wochenende tritt die SEG am Freitag um 20:30 Uhr bei der EG Diez-Limburg und am Sonntag um 19 Uhr zu Hause gegen die Ratinger Ice Aliens an.