Umkämpftes Unentschieden der U13 der Soester EG in Brackwede

  • Am frühen Sonntagmorgen musste die U13-Mannschaft der Soester EG im sechsten Saisonspiel zum sechsten mal auswärts antreten. Man traf auf die junge Mannschaft des SV Brackwede. Die mit 6 Mädchen und 10 Jungen angetretene U13 der SEG musste sich am Ende mit einem etwas unglücklichem Unentschieden zu Frieden geben.


    Der Gastgeber und Tabellenvierte begann stark und konnte zu Beginn des ersten Drittels die Soester enorm unter Druck setzen. Die sehr frühe Anreise, Spielbeginn war bereits um 07:30 Uhr, merkte man der Mannschaft von Trainer Burkhard Höcker deutlich an. Der SV Brackwede konnte folgerichtig in der 5. Spielminute den ersten Treffer des Morgens erzielen. Die U13 der SEG konnte den Rückstand in der Folge wegen einer Vielzahl an Chancen bis zum Drittelende in eine Führung drehen. Mit 2:1 ging es aus Soester Sicht in die erste Drittelpause.

    Das Spiel blieb auch im weiteren Verlauf eng und spannend sowie hart umkämpft. Die U13 der Soester EG drückte im Angriffsdrittel auf weitere Tore und Brackwede blieb zumeist mit Kontern weiterhin sehr gefährlich. Die SEG erhöhte auf 3:1 und reagierte auf den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer mit einer erneuten Zweitoreführung zum 4:2. Ebenso konnte der Anschlusstreffer der Heimmannschaft zum 3:4 noch einmal bis zur 2. Drittelpause mit dem 5:3 und einer erneuten Zweitoreführung beantwortet werden.


    Im Schlussdrittel zeigte sich bei den jungen Bördeindianern, die bereits um 5 Uhr früh die Reise nach Ostwestfalen angetreten hatten, unübersehbare Müdigkeit. Und den älteren Spielern der U13-Mannschaft steckte zudem auch noch das U15-Spiel vom Samstag in den Beinen. So konnte Brackwede durch zwei Treffer bis zur 56. Spielminute den Ausgleich erzielen. Auf der anderen Seite konnten die jüngsten Großfeldspieler der Soester EG ihr deutliches Chancenübergewicht auch im letzten Drittel nicht angemessen nutzen und blieben im Abschluss glücklos.

    „Es war sicher nicht unser bestes Saisonspiel. Wir haben teilweise unsere gute Ordnung der bisherigen Saisonspiele nicht beibehalten können. Im Schlussdrittel hat die Mannschaft allerdings toll gekämpft. Es fehlte aber verständlicher Weise die letzte Kraft, und mithin die letzte Konzentration für den Siegtreffer. Daher müssen wir mit dem Punktgewinn zufrieden sein. Wenn es ganz blöd läuft, kannst du so ein Spiel trotz der Chancenvielzahl auch noch verlieren. In diesem Zusammenhang sei zudem daran erinnert, dass die Mannschaft in der letzten Saison 2:13 und 1:5 gegen Brackwede verloren hat und es damit geschafft hat, nunmehr gegen alle fünf gegnerischen Vereine der abgelaufenen Saison bessere Ergebnisse als in der Vorsaison zu erzielen. Dies ist trotz des unglücklichen Unentschiedens zumindest ein kleiner Trost. Im Ergebnis haben wir einen Punkt, nicht mehr, aber auch nicht weniger.“


    Für Betreuer Alexander Harder präsentierten beide Mannschaften tolles Eishockey mit enormen Kraftaufwand. Er sah den Gastgeber am Rande einer Niederlage und freut sich bereits auf das Rückspiel.
    Zuvor freut sich allerdings die U13-Mannschaft nach sechs Auswärtspartien zum Saisonauftakt auf das langersehnte erste Heimspiel der Saison. Am Sonntag, 09.12.2018, empfängt der Tabellenzweite im heimischen Eissportzentrum Möhnesee um 08:15 Uhr den derzeit Tabellenletzten, den GSC Moers.


    U13-Bezirksliga NRW: SV Brackwede vs. Soester EG 5:5 (1:2;2:3;2:0)


    Mannschaftsaufstellung U13-Soester EG: Mats Tischer, Jeremy Heller; Jil Berkenbusch, Eric Spirer, Franziska Harder, Klemens Bo Höcker, Lilianne Gottfried, Lasse Fleischer, Forian Schulte, Jan Reiter, Jasmin Rudenko, Marie Makosch, Amy Julie Panick, Lars Hollenbeck, Paul Karrmann, Raphael Anton Herbert.