Unfassbare Niederlage gegen Michael Jamieson und den Torpfosten

  • In einer Partie, die von den Bördeindianern nahezu über die gesamte Spielzeit bestimmt wurde, stehen am Ende die Gäste aus Neuwied mit einem 3:6 (0:3/3:0/0:3) Auswärtssieg auf dem Papier.

    Die SEG hatte Chancen in Hülle und Fülle, scheiterte aber gleich drei Mal am Torpfosten und unzählige weitere Male an Bärengoalie Felix Köllejan.

    Und dann war da noch Michael Jamieson, gleich 4 Treffer versenkte er im Kasten der Bördeindianer, auch das zwischenzeitliche 3:4 für Neuwied steuerte er 13 Minuten vor Spielende bei. Der Ausgleich lag lange in der Luft doch 4 Minuten vor Ende ließ sich Soest auskontern und Martin Brabec traf zum 3:5. In der Folge verlagerten die Bären ihre Spielweise auf Provokationen, Stockschläge und Showeinlagen. Es reichte um eine Spieldauerstrafe für Dennis Klinge herauszuschinden und in der Überzahl den Siegtreffer zu erzielen, natürlich durch Michael Jamieson.

    Das Fehlen des gesperrten Neuwieder Coaches Daniel Benske war übrigens kaum zu bemerken, auch so kamen viele Unsportlichkeiten von der Neuwieder Bank, das war ganz schön billig mann...

    Wir gratulieren den Hammer Eisbären zur Hauptrunden-Meisterschaft, wir kommen am Freitag zum Feiern vorbei ;)