Regionalliga West | Saison 2019/20

  • Bei der gestrigen Ligentagung wurde sowohl die Ligenzusammensetzung als auch der Spielmodus der Regionalliga West mit den Vereinen abgestimmt und seitens des EHV NRW e.V. festgelegt. Die Regionalliga West besteht in der kommenden Saison aus folgenden acht Mannschaften (Siehe Grafik).


    Das Perspektivteam U25 der Löwen Frankfurt e.V. war nach der abgelaufenen Saison sportlich abgestiegen. Die Luchse vom EC Lauterbach 2012 e.V. sind auf eigenem Wunsch aus der Regio ausgestiegen. Die 1. Mannschaft der Wiehl Penguins, sportlicher Aufsteiger aus der Landesliga, nahm ihr Aufstiegsrecht nicht wahr und hat sich für die Landesliga gemeldet.


    Die Hauptrunde wird in einer Doppelrunde von Ende September bis Mitte Januar gespielt werden. Nach Abschluss dieser Doppelrunde spielen die Mannschaften auf den Tabellenplätzen 1-6 eine Qualifikations-/Platzierungsrunde aus. Die sich daraus nach Abschluss dieser Runde ergebenden Plätze 1-4 spielen direkt das Halbfinale der Play-Offs aus (Modus: „Best of Five“). Für die Mannschaften auf den Plätzen 5 und 6 ist die Saison nach der Platzierungsrunde beendet. Die an Tabellenplatz 7 und 8 nach der Hauptrunde stehenden Regionalligamannschaften spielen eine Qualifikationsrunde (Einfachrunde) mit den Landesligisten (Platzierungen 1-4) aus.


    Zusätzlich wird es in der kommenden Saison einen NRW-Pokal geben. Hier treffen die SEG Bördeindianer auf die Kobras aus Dinslaken. Die Termine und Austragungsorte hierzu, sowie der Ligenspielplan Der Regio West werden möglichst zeitnah bekannt gegeben.