Beiträge von Soester EG

    U13-Bezirksliga NRW: SV Brackwede vs. Soester EG 6:7 (3:0; 1:4; 2:3)


    Was für ein Eishockeykrimi und Aufholjagd der kleinsten Großfeldspieler der Soester EG am frühen Samstagmorgen beim Tabellenführer SV Brackwede. Nach zwischenzeitlicher 4:0 Führung der Heimmannschaft konnte die U13 der Bördeindianer 19 Sekunden vor Schluss in einem wahren Eishockeykrimi mit dem Tor zum 7:6 dem Tabellenführer die erste Saisonniederlage beibringen und selber im dritten Saisonspiel den dritten Saisonsieg feiern. Hiernach sah es aber bis zur Mitte des Spiels gar nicht aus. Die Bördeindianer waren im ersten Drittel noch gar nicht richtig auf dem Eis da lagen sie bereits nach 37 Sekunden mit 1:0 zurück. Nach zwei weiteren Treffern in der 8. und 14. Spielminute stabilisierte Trainer Burkhard Höcker bis zur ersten Drittelpause die Abwehr, um Schadensbegrenzung vorzunehmen und in der ersten Drittelpause die Reihen neu zu ordnen. Man konnte im ersten Drittel sehen, dass der SV Brackwede mit seinem Team seit drei Jahren zusammenspielt und die SEG in der U13 in dieser Saison neu aufgestellt ist. Ab dem zweiten Drittel dominierte dann aber der Gast das Spiel, agierte wie ausgewechselt, hatte aber zunächst noch Abschlusspech. Als Brackwede zur Spielmitte (28.) auch noch das 4:0 erzielte gab es nur noch wenige Zuschauer, die auf einen Punktgewinn der Bördeindianer gewettet hätten. Aber spätestens mit dem Doppelschlag zum 2:4 aus Soester Sicht durch Tore in der 32. und 33. Spielminute innerhalb von 57 Sekunden hatte die Aufholjagd der jungen Bördeindianer richtig begonnen. Und es sollte noch besser kommen. Mit einem weiteren Doppelschlag, diesmal sogar innerhalb von nur 29 Sekunden, hatte die SEG zum Drittelende in der 39. und 40. Spielminute zum 4:4 ausgeglichen. Und als im letzten Drittel die Bördeindianer nach einem lupenreinen Hattrick in der 51. Spielminute das fünfte Tor erzielten war die Partie endgültig gedreht. Allerdings gab der Tabellenführer nicht auf und schaffte seinerseits in der 53. Spielminute den Ausgleich und egalisierte auch die neuerliche Führung der SEG (57. Spielminute) in der 58. Spielminute. Als sich viele Zuschauer dann bereits mit einem Unentschieden in dem Eishockeykrimi zwischen Tabellenführer und Tabellenzweiten zufrieden geben wollten konterte die SEG die Heimmannschaft in der Schlussminute mit letzter Kraft noch einmal aus und erzielte den aus Soester Sicht riesig bejubelten Siegtreffer zum 7:6. "Heute bin ich richtig stolz auf diese Mannschaft. Diese hat ab dem zweiten Drittel richtig gut gespielt, gekämpft und unglaublichen Willen gezeigt. Das ist einer der schönsten Nachwuchssiege, die wir in der Vergangenheit feiern durften. Wir hatten uns in der ersten Drittelpause eine Leistungssteigerung für jeden Wechsel vorgenommen und mit den umgestellten Reihen einen am Ende sogar verdienten Mannschaftssieg erreicht. Wegen so einem Eishockeykrimi und Teamspirit liebe ich diesen Sport einfach", so ein glücklicher SEG-Trainer Burkhard Höcker. Nun blickt die U13 der Soester EG dem Derby am Sonntag, 15.12.2019, ab 18:15 Uhr in Hamm entgegen.


    Mannschaftsaufstellung: Jeremy Heller; Marie Makosch, Franziska Harder, Jasmnin Rudenko, Klemens Bo Höcker, Jan Reiter; Lasse Fleischer, Amy Panick, Lars Hollenbeck, Raphael Herbert, Keno Betzold; Henrik Rudolph, Maximilian Rudenko, Luca Ostwald, Colin Knickelmann.

    U15-Bezirksliga-NRW: Soester EG vs. Gelsenkirchener EC


    Am Sonntag, 01.12.2019, empfängt die Schülermannschaft der Soester EG um 18:30 Uhr die Schalker Haie im Eissportzentrum Möhnesee. Dabei trifft der heimische Tabellenzweite auf den Tabellendritten aus dem Ruhrgebiet. Aktuell hat die U15 der Soester EG aus 5 Spielen mit vier Siegen und einer Niederlage nach regulärer Spielzeit zwölf Punkte auf ihrem Konto. Die Haie haben ein Spiel weniger absolviert und liegen mit drei Siegen und einer Niederlage mit 9 Punkten drei Punkte hinter den Bördeindianern. Für beide Mannschaften geht es also darum, einen direkten Konkurrenten zu besiegen und den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten. Wie bereits im letzten Heimspiel wird die Schülermannschaft der SEG allerdings nicht in Bestbesetzung antreten können. Mindestens vier U15-Spieler werden am Sonntagabend nicht dabei sein. Es wird versucht werden müssen, das Fehlen mit dem verbleibenden Kader zu kompensieren. Trainer Burkhard Höcker hat für das Verfolgerduell am Sonntagabend neun U13-Spieler in den 17 Spieler umfassenden Kader berufen. Mithin stehen am Sonntag mehr Knaben- als Schülerspieler auf dem Eis, so dass die junge Soester Mannschaft Unterstützung von den Zuschauerrängen gebrauchen kann. Motivation gibt es aber sicherlich auch aus einem anderen Grunde: Mit einem Heimsieg könnte die SEG mit dem Tabellenführer aus Königsborn punktemäßig gleichziehen.

    U13-Bezirksliga-NRW: Soester EG – Königsborner JEC 7:2 (3:0; 1:0; 3:2)


    Am vergangenen Samstag empfing die Knabenmannschaft der Soester EG im erst zweiten Spiel der Saison im Eissportzentrum-Möhnesee den nicht ganz in Bestbesetzung angetretenen Königsborner JEC.


    In einem insgesamt sehr fairen Spiel konnten sich die jungen Bördeindianer dank strukturierter Leistung durchsetzen. Mit 7:2 (3:0; 1:0; 3:2) gewann die Mannschaft von Trainer Burkhard Höcker gegen den westlichen Nachbarn, festigte den zweiten Tabellenplatz und verkürzte den Abstand auf die Tabellenführung.
    In der mit 5 Mädchen und 13 Jungen angetretene U13-Mannschaft setzte Trainer Burkhard Höcker auch acht Spieler/innen der U11-Jahrgänge ein. Diese erhielten in allen Dritteln Einsatzzeiten.


    Das Anfangsdrittel ging nach Toren in der 11., 15. und 20. Spielminute klar mit 3:0 an die jüngsten Großfeldspieler der Soester EG. Auch das Mitteldrittel gestaltete sich durch ein SEG-Tor in der 30. Spielminute zugunsten der Bördeindianer, obwohl die Bulldogs durch Konter zu einigen Chancen kamen. Starke Torhüterszenen auf Soester Seite verhinderten zunächst den Anschlusstreffer. Auf den ersten Gegentreffer in der 43. Spielminute antwortete die U13 der SEG mit dem 5:1 in der 44. Spielminute. Als auch der zweite Anschlusstreffer der Gäste in der 50. Spielminute unmittelbar danach mit dem 6:2 (51.) durch die SEG beantwortet wurde, war der Widerstand der Gäste gebrochen und die SEG konnte durch ein weiteres Tor in der 55. Spielminute auch das Schlussdrittel für sich entscheiden und einen insgesamt verdienten Heimsieg feiern.


    Die Mannschaftsführer Angelika Reiter und Alexander Harder freuten sich über die viele Spielanteile der Jüngsten im Team und erinnerten bei der Bewertung und Einschätzung des Spiels daran, dass auf Königsborner Seite eine Leistungsträgerin fehlte.


    Nun blicken Trainer Burkhard Höcker und Co-Trainer Klaus Heller mit der Knabenmannschaft als Tabellenzweiter dem Auswärtsspiel am 07.12.19 beim Tabellenführer SV Brackwede entgegen.


    Aufstellung U13-Soester EG:
    Jeremy Heller, Hannah Sossna; Lasse Fleischer, Franziska Harder, Jasmin Rudenko, Klemens Bo Höcker, Jan Reiter, Marie Makosch, Amy Panick, Lars Hollenbeck, Raphael Herbert, Keno Betzold, Henrik Rudolph, Juliano Olczyk, Maximilian Rudenko, Luca Ostwald, Elias Kurz, Leon Schewtschuk.

    Samstag, 23.11.2019, Eissportzentrum Möhnesee, 11:00 Uhr - U13-Bezirksliga-NRW: Soester EG vs. Königsborner JEC


    Für die jüngsten Großfeldspieler der Soester EG beginnt, nach dem bereits seit Wochen zurückliegenden Auswärtssieg in Herford, endlich die Heimsaison. Als Samstagsgegner sind die Bulldogs aus Unna der Gast im Eissportzentrum-Möhnesee. Ein U13-Derby steht im Wigwam bevor.


    18 Kadermitglieder wurden von Trainer Burkhard Höcker nach dem Abschlusstraining am Donnerstagabend für die Knabenmannschaft der Soester EG nominiert. Diese Nominierungsanzahl ist ungewöhnlich hoch für eine U13-Mannschaft und gerade für die SEG etwas ganz besonderes.

    "Auch viele U11-Spieler erhalten am Samstag die Chance, die Abläufe bei einem Großfeldspiel zu erlernen. Dies beginnt bereits mit der Vorbereitung, dem Aufwärmprogramm, der Bankordnung und vielem mehr. Der gesamte Ablauf ist für die meisten U11-Spieler grundsätzlich neu. Als Kleinfeldspieler sind die Abseitsregeln, der erweiterte Raum, Bullyanspiele und viele weitere Dinge absolutes Neuland", so Trainer Burkhard Höcker.


    Zum Gegner aus Unna sei noch mitgeteilt, dass dieser bisher einen Saisonsieg und eine Saisonniederlage hat. Zudem verfügt der Gegner aktuell über zwei Topscorer der Liga.


    "Es wird ein spannendes Spiel. Es wird ein Spiel auf Augenhöhe. Als Trainerteam werden auch Klaus Heller und Gerd Weißenberger dabei gefragt sein, den ungewöhnlich großen Kader zu disziplinieren, in der Regelkunde zu entwickeln und zugleich unsere Hauptjahrgänge im Großfeldpiel zu halten. Einige Kadermitglieder werden am Samstag keine oder nur wenige Spielzeiten erhalten. Es geht darum, den U11-Spielern das Großfeldspiel mit seinen Regeln zu erklären und diese langsam und behutsam an das Großfeldspiel zu führen."


    Ergo: Alle am Samstag in das Wigwam! Helft den jüngsten Großfeldspielern der SEG!

    U15-Bezirksliga NRW, Sonntag, 17.11.2019, Eissportzentrum Möhnesee, 18:30 Uhr: Soester EG vs. Königsborner JEC


    Am Sontag empfängt die Schülermannschaft der Bördeindianer als Tabellenführer der Bezirksligagruppe-Ost den Tabellenzweiten aus der Nachbarstadt Unna. Um 18.30 Uhr geht es mit dem "Ersten Bully" für die U15 der Soester EG um eine möglichst gute Bezirksliga-Platzierung. Acht Spiele sieht der Plan der Bezirksliga-Ost bis zum Ende des Jahres 2019 für die SEG vor. Hiervon sind bereits vier Spiele absolviert. Vier Siege sind das Ergebnis der U15. "Unseren Nachbarn aus Hamm doppelt und unseren zukünftigen Gegner aus Unna auswärts zu besiegen, ist besonders und optimal. Allerdings werden die weiteren vier Spiele unserer U15-Mannschaft bis zum Jahresende umso schwerer. Wir haben eine sehr junge Mannschaft, die im Hinspiel gegen unseren westlichen Nachbarn einen überraschenden, aber letztendlich wegen mannschaftlicher Geschlossenheit auch verdienten 9:6-Sieg erreichen konnte. Da wir bis zum Jahresende leider nicht in Bestbesetzung antreten können, wird der Teamspirit am Sonntag umso wichtiger. Königsborn hat bereits im Hinspiel versucht, allein den Erfolg über einen Ausnahmespieler dieser Altersklasse und Liga zu suchen. Hierauf müssen wir als Mannschaft reagieren. Das wird schwierig, aber im Ergebnis zählt das Mannschaftsergebnis und nicht das Einzelergebnis. Ich freue mich auf unsere U15, die heute beim Abschlusstraining richtig gut gearbeitet hat", so Trainer Burkhard Höcker. Also bis Sonntag zur besten Eishockeyzeit um 18:30 Uhr, wenn der heimische Spitzenreiter als Außenseiter den westlichen Tabellenzweiten als Favoriten empfängt. Ab in unser Wigwam!

    Am Kirmessamstag, 09.11.2019, empfängt die U11 der SEG mit Trainer Gerd Weißenberger ab 11:00 Uhr im Wigwam zum Heimturnier mit dem Königsborner JEC den westlichen Nachbarn aus Unna und mit dem Herforder EV und dem TSVE Bielefeld zwei Mannschaften aus Ostwestfalen. Die jüngste am Spielbetrieb teilnehmende SEG-Mannschaft würde sich über Zuschauerzuspruch sehr freuen. Das U11-Turnier der Bördeindianer war in der Vergangenheit an Kirmessamstagen stets gut besucht und bietet sich zum anschließenden Kirmesbummel an.


    Ebenso am Kirmessamstag muss das U15-Team in der Meisterschaft an den Start gehen. Als Bezirksliga-Tabellenführer und Favorit reist die Mannschaft mit Bus zum Tabellenletzten nach Rheine. Busabfahrt ist um 06:30 Uhr an der Stadthalle Soest. Spielbeginn ist für die Schülermannschaft von Trainer Burkhard Höcker beim ESC Rheine um 09:30 Uhr.


    Den Kirmesabschluss übernimmt die U17-Mannschaft von Jan Buschmann. Am Kirmessonntag, 10.11.2019, tritt die Jugendmannschaft in der Bezirksliga NRW zu bester Eishockeyzeit um 17:45 Uhr in Moers an. Für den Gastgeber ist es der Saisonauftakt während es für die ältesten Meisterschaftsspieler der SEG nach den Auswärtspartien in Bielefeld und Dinslaken bereits das dritte Auswärtsspiel in Folge ist.


    Wir wünschen allen Bördeindianern ein erfolgreiches Wochenende und weiterhin eine schöne "Fünfte Jahreszeit".

    Sonntag, 27.10.2019, U15 Schüler-Bezirksliga-NRW: Soester EG vs. LH Hamm 4:2 (3:0;1:2;0:0)


    Zur Primetime durfte die Schülermannschaft der Soester EG den Heimspielauftakt und das erste Saisonspiel einer SEG-Mannschaft in der Saison 2019/20 im Wigwam antreten. Und das sofort in einem Derby gegen die Hammer Eisbären, die zu diesem Derby zwar nur mit zwei Reihen angereist waren, hierbei allerdings gerade alle ihre besten Scorer mit in das Wigwam brachten und hoch motiviert in das Nachbarschaftsduell starteten.


    Die SEG trat mit drei Reihen an und überraschend zudem mit einer sehr jungen Mannschaft. Von vierzehn Feldspielern waren bei dem U15-Derby sieben SEG-U13-Kadermitglier auf dem Spielberichtsbogen. Die ungewohnete Uhrzeit und Zuschaueratmosphäre zeigte bereits in der Aufwärmzeit, dass bei einigen jungen Bördeindianern sehr große Nervosität bestand. Die knapp 90 Zuschauer sahen daher zu Beginn ein zwar spannendes, aber auch sehr hektisches Spiel im Wigwam.


    Mit einem "Dosenöffner" in der 15. Spielminute und einem "Doppelpack" in der 19. Spielminute, dieser innerhalb von 24 Sekunden und sogar in Unterzahl, gelang der SEG ein scheinbar beruhigendes 3:0 Drittelergebnis.


    Und das zweite Drittel brachte direkt zu Beginn die vermeintliche Vorentscheidung. Bereits nach 21 Sekunden erzielte die Schülermannschaft der Bördeindianer das 4:0 gegen die Eisbären aus Hamm.
    Allerdings folgte sodann eine Phase, die das Trainerteam Höcker/ Heller in keiner Weise sehen möchte. Zwischen der 22. und 40. Spielminute gab es sechs 2-Minuten-Strafen, mithin 12 Strafminuten. Folgerichtig kamen die Eisbären Mitte des Spiels mit zwei Toren zum Anschluss.


    Bei entsprechend knappen Spielstand und einer Kabinenansprache in Bezug auf Strafzeitenvermeidung folgte ohne weittere Strafzeiten und einem neutralen Schlussdrittel ein Debysieg. Spitzenreiter SEG U15!


    Derbysieger-U15: Kroll, Tischer; Makosch, Fe. Harder, Lensches, Höcker, N. Fleischer; L. Fleischer, Schulte, Rudenko, Sossna, Reiter; Gunt, Fr. Harder, Hollenbeck, Mörchen.

    Sonntag, 27.10.2019, 18:30 Uhr, Eissportzentrum Möhnesee, U15 Schüler-Bezirksliga-NRW: Soester EG vs. LH Hamm


    Am Sonntag ist es endlich soweit. Nachdem alle vier Nachwuchsmannschaften der Soester EG zunächst auswärts antreten mussten kommt es nun zum ersten Heimspiel für den Nachwuchs der Bördeindianer.


    Den Heimspielauftakt darf für die Soester EG, die erstmalig mit vier Nachwuchsmannschaften in einer Meisterschaftssaison an den Start geht, die Schülermannschaft machen. Und die Heimspielpremiere der U15 ist eine besondere, da die Hammer Eisbären zum Derby anreisen.


    Der Spielplan will es so, dass es am Sonntag bereits zum Rückspiel gegen den Eisbärennachwuchs kommt. Das Hinspiel zum Saisonauftakt in Hamm konnte die Mannschaft von Headcoach Burkhard Höcker knapp für sich entscheiden. Nach 60 Spielminuten stand in der Helinet-Arena Hamm ein knapper 7:5 Auswärtssieg der SEG auf der Anzeigetafel.


    Ebenso konnte das zweite Saisonspiel mit einem 9:6 Auswärtssieg gegen den Königsborner JEC erfolgreich beendet werden, so dass die Mannschaft des Trainergespannes Burkhard Höcker und Klaus Heller sportlich sehr erfolgreich in die Saison gestartet ist und aktuell auf dem ersten Tabellenplatz rangiert.


    Auch wenn wegen der Sonntag endenden Schulferien das Training zuletzt nicht optimal verlaufen konnte, wird die U15-Mannschaft der Soester EG alles versuchen, um mit einem weiteren Derbysieg die Tabellenführung zu verteidigen. Und das zur besten Eishockeyzeit. Die Heimspielpremiere des Bördeindianer-Nachwuchses findet nämlich am Sonntag im Eissportzentrum Möhnesee zur Prime Time bei geöffneter Gastronomie statt. Erstes Derby-Bully ist um 18:30 Uhr.


    Also bis Sonntag, wenn es endlich wieder heißt: Eishockey in Soest!

    Mit dem Soester Eishockey-Nachwuchs geht es weiter aufwärts! Am Wochenende ist es soweit. In der Saison 2019/20 werden erstmalig vier Nachwuchsmannschaften der Soester EG innerhalb einer Saison den Meisterschaftsbetrieb aufnehmen.


    Nachdem die U11 der SEG bereits sehr früh im September in Hamm ihr erstes Turnier absolvieren musste, die U15-Mannschaft der Bördeindianer Ende September ihren ersten Meisterschaftswettkampf absolvierte und ebenfalls in Hamm antreten und umgehend einen Derbysieg feiern durfte, sodann folgend die U13-Bördeindianer Anfang Oktober in Herford zum Meisterschaftsauftakt einem 11:2-Sieg, ergo einen richtig gelungen Saisonauftakt schaffte, steigt am kommenden Wochenende erstmalig eine vierte Soester Nachwuchsmannschaft innerhalb einer Saison in den Ligabetrieb ein. Die U17-Mannschaft der SEG wird in Bielefeld die Saisonpremiere angehen. Zudem werden an diesem Wochenende drei SEG-Spieler des Jahrganges 2008, begleitet von SEG-Nachwuchstrainer Klaus Heller, nach Krefeld zum ersten NRW-Landessichtungslehrgang für die Jahrgänge 2008 reisen. Also viel los im Bördeindianer-Nachwuchs.


    Samstag, 12.10.2019, 07:45 Uhr, U15-Bezirksliga-NRW, Eishalle Bergkamen: Königsborner JEC vs. Soester EG

    Eine frühe und schwere Aufgabe erwartet die Schülermannschaft der Soester EG am Samstagmorgen in Bergamen. Königsborn hat die wichtigsten Spieler und Topscorer in der Schülermannschaft als nunmehr Altjahrgang behalten und einen mehr als überzeugenden Kanterauftaktsieg gegen Hamm mit einem 12:2 erreicht. Da wirkt der knappe 7:5-Auftaktsieg der Soester EG gegen eben diese Eisbären aus Hamm deutlich kleiner.


    Trainer Burkhard Höcker über seine U15-Mannschaft: "Auswärtsmannschaft, Außenseiterrolle, eigene gute Scorer sind als ehemaliger Altjahrgang nunmehr in die U17-Mannschaft unserer Bördeindianer aufgestiegen. Eigene mögliche U15-Topscorer sind nach Iserlohn gewechselt. Das ist unsere Seite der U15-Mannschaft und das Faktum. Also sind wir mehr als nur ein Außenseiter. Und gerade jetzt gilt: Wir haben ganz tolle und gleichwertige Nachwuchsspieler in unseren Reihen halten können. Das war bisher nicht so. Festzuhalten ist: Unsere neue U15-Mannschaft wird eine Gemeinschaft. Eine gute Mannschaft. Und nur das ist wichtig. Das rieche ich."


    Sonntag, 13.10.2019, 07:30 Uhr, U17-Bezirkskiga-NRW: TSVE Bielefeld vs. Soester EG

    Eine noch frühere und vermutlich noch schwerere Aufgabe erwartet die Jugendmannschaft der Soester EG am Sonntagmorgen in Bielefeld. Jan Buschmann wird zu früher Stunde erstmalig die ältesten Nachwuchsspieler der Bördeindianer coachen. Und mit diesem Auswärtsspiel in Bielefeld stellt die SEG ihr viertes Nachwuchsteam in der Saison 2019/20. Und auch der Gegner, der TSVE Bielefeld, machte in der jüngsten Vergangenhheit, wie die Bördeindianer, eine gute Nachwuchsarbeit und war mit dem aktuellen Jugendjahrgang bereits erfolgreich.


    Zur Info: Jan Buschmann wird diese Saison mit einer Sondergenehmigung die U17-Mannschaft coachen dürfen und hat sich gleichzeitig bereit erklärt, die Trainerlizenz zu machen.

    Jan Buschmann über seine U17-Mannschaft: "Das Abschlusstraining war sehr gut. Die Jungs hören echt zu und setzen die Sachen sogar zügig um. Daumen hoch."

    Mit einem Höhepunkt der Vereinsgeschichte verabschiedet sich am Donnerstag, 28.03.2019, ab 17:45 Uhr die Bördeindianerfamilie von der Saison 2018/19. Im Rahmen des letzten Eistrainings der SEG-Nachwuchsabteilung gibt es eine kleine und von der Nachwuchsabteilung spontan in Eigenregie geplante Abschlussfeier.


    Da die Soester EG in diesem Jahr eine sehr gute Laufschule organisierte, sich die U11-Mannschaft der Bördeindianer erstmals dem Großfeldspiel stellte und die U15-Mannschaft nach einer beeindruckenden Aufholjagd die Qualifikation zur Meisterschaftsrunde der Bezirksliga-NRW erreichte, gibt es allein deshalb einigen Grund für die Nachwuchsmannschaften, die Eltern, die Verwandtschaft, die unzähligen Helfer, die Betreuer, das Trainerteam sowie die gesamte Bördeindianerfamilie diese erfolgreiche Saison der Nachwuchsabteilung gebührend abzuschließen und zu feiern.


    Und als wenn das noch nicht genug wäre, gibt es um 18:45 Uhr zudem noch einen ganz besonderen Höhepunkt für das Nachwuchs-Eishockey in Soest. Mit der U13-Mannschaft der Bördeindianer wurde in der Saison 2018/19 erstmals überhaupt eine Soester Nachwuchsmannschaft nach den vielen Jahrzehnten des Eishockeys im Kreis Soest Meister. Und dies gegen starke Gegner und Nachwuchsmannschaften von Regionalligisten des Seniorenbereichs. Herford, Dinslaken, Gelsenkirchen, Brackwede, Hamm und Moers mussten sich den "kleinen Bördeindianern ergeben". Um diese, für das Soester Nachwuchs-Eishockey außergewöhnliche Leistung zu feiern, wird der U13-Mannschaft der Soester EG "Die Bördeindianer" e.V. am Donnerstag um 18:45 Uhr der Pokal des EHV-NRW für die Bezirksliga-Meisterschaft 2018/19 offiziell überreicht.


    Also kommt alle am Donnerstag zum Saisonabschluss ab 17:45 Uhr ins Wigwam und feiert mit dem Nachwuchs eine erfolgreiche Saison 2018/19!

    Meister, Meister SEG! So halte es nach dem letzten Meisterschaftsspiel der Knabenmannschaft der Soester EG beim SV Brackwede durch das Rund. Erstmalig konnte nämlich im Eishockey eine Soester Nachwuchsmannschaft die Meisterschaft feiern. Die U13-Mannschaft der SEG legte mit zwei Siegen zum Saisonabschluss dieses historische Meisterwerk in der Bezirksliga NRW hin. Den jungen Bördeindianern gelang dies durch eine tolle Aufholjagd. Die U13-Mannschaft der SEG ist nach einer Niederlage am zweiten Spieltag seit 16 Spielen ungeschlagen und gewann zuletzt 10 Meisterschaftsspiele in Folge. Zum Saisonabschluss siegte die Mannschaft von Trainer Burkhard Höcker an einem Doppelspieltag zunächst daheim gegen den Tabellendritten, die Spielgemeinschaft Dinslaken/ Grefrath, mit 6:1 (1:0;2:0;3:1) und sicherte sich hierdurch quasi ein „Endspiel“ um die Meisterschaft. Beim SV Brackwede, der ein Angstgegner der SEG war und im ersten Spiel ein 5:5 gegen die SEG erreichte, starteten die Bördeindianer im letzten Saisonspiel mit einem ihrer besten Saisondrittel und siegten am Ende vor den vielen mitgereisten Soester Zuschauern mit einem nicht zu erwartenden Kantersieg in Höhe von 18:3 (7:0;6:2,5:1). Die beeindruckende Saisonbilanz der SEG-Knaben lautet demnach 1 Niederlage, 2 Unentschieden und 15 Saisonsiege. Zudem stellt die Soester EG den besten Torwart der Liga, den besten Vorlagengeber der Liga und die beste weibliche Torschützin der Liga. Allein vier Spieler befinden sich unter den besten 10 Scorern der Liga. Insbesondere hat der neue Bezirksligameister aber auch die beste Abwehr der Liga und ist die fairste Mannschaft der Liga. Ein Kuriosum am Rande: Die Soester EG war seit dem ersten Spieltag durchgängig Tabellenzweiter und löste punktgenau am letzten Spieltag den seit dem ersten Spieltag als Tabellenführer gelisteten Herforder EV am Platz an der Sonne ab. Grund hierfür ist, dass die jungen Bördeindianer den direkten Vergleich, wie gegen alle Mannschaften der Liga, gegen Herford gewannen (4:2 Punkte und 15:8 Tore).


    U13-Meisterschaftskader der Soester EG: Mats Tischer, Jeremy Heller; Jil Berkenbusch, Eric Spirer, Jasmin Rudenko, Klemens Bo Höcker, Lilianne Gottfried, Lasse Fleischer, Florian Schulte, Marie Makosch, Jan Reiter, Franziska Harder, Tim Mörchen, Paul Sommereisen, Paul Karrmann, Amy Panick, Henrik Rudolph, Lars Hollenbeck, Raphael Herbert, Colin Knickelmann, Keno Betzold.

    Daumen hoch für die U13 der SEG. Mit dem 9. Sieg in Folge hat sich die U13-Mannschaft der Bördeindianer quasi selbst ein Meisterschaftsendspiel geschenkt. Wegen des 6:1 (1:0;2:0;3:1) Heimsieges gegen den Tabellendritten, die Spielgemeinschaft Dinslaken/ Grefrath, kann die Mannschaft von Trainer Burkhard Höcker mit einem Sieg im letzten Saisonspiel den Tabellenführer, den Herforder EV, auf Platz 2 verdrängen und die Bezirksliga-Meisterschaft erringen. Das letzte Saisonspiel bestreiten die Bördeindianer bereits am Montag, 18.03.2019, ab 18:00 Uhr beim SV Brackwede. Also Daumen drücken für den noch einen fehlenden Sieg.

    Eissportzentrum-Möhnesee, Samstag, 16.03.2019, 11:00 Uhr - Bezirksliga-NRW - Soester EG vs. SpG Dinslaken/ Grefrath


    Eine Niedelage, zwei Unentschieden und dreizehn Siege so lautet die Saisonbilanz der U13-Mannschaft der Soester EG. Schon jetzt eine beeindruckende Leistung, da mindestens die Vizemeisterschaft das Resultat wäre. Aber es geht noch mehr. Nach zuletzt acht Siegen in Serie, davon zwei Siege gegen den aktuellen Tabellenführer aus Herford, kann die U13 der SEG aus eigener Kraft Meister werden. Wenn das Samstagsheimspiel gegen den starken Tabellendritten, die Spielgemeinschaft Dinslaken/ Grefrath, sowie das Auswärtsspiel am Montag, 18.03.2019, ab 18:00 Uhr gegen den SV Brackwede gewonnen wird, heißt es: U13-Meister SEG. Aber egal, wie auch immer, die nachfolgende Mannschaft, nach Rückennummern aufgezählt, hat es sich verdient, dass am Samstag das Wigwam gegen den Tabellendritten bebt. Den SEG-Meisterschaftstraum leben aktuell folgende 21 Spieler/-innen, die ihr am Samstag hoffentlich so laut unterstützt, wie sie es noch nie erlebt haben: Henrik, Colin, Paul Johannes, Jil, Marie, Tim, Amy, Jeremy, Jan, Klemens Bo, Lasse, Raphael, Eric, Jasmin, Lars, Franziska, Florian, Paul, Keno, Lilianne und Mats. Auf geht`s Bördeindianer!

    Knaben-Bezirksliga-NRW: Soester EG vs. Hammer Eisbären 4:2 (0:1;1:1;3:0)


    Das war nichts für schwache Nerven. Eine sehr gut eingestellte Mannschaft aus Hamm machte es der U13-Mannschaft der Bördeindianer deutlich schwerer als in den ersten beiden Aufeinandertreffen.


    Der Gast erzielte mit einem Überzahltor in der 13. Spielminute den ersten Treffer im Derby und erhöhte in der 23. Spielminute sogar auf 2:0. Die Eisbären verteidigten stark und setzten einige gefährliche Konter. Soest gelang nach einer Vielzahl sehr guter Chancen in der 28. Spielminute endlich der erste Treffer. Durch diesen Anschlusstreffer kehrte bei den jungen Bördeindianern der Glaube zurück, dass auch der überragend haltende Gästetorwart zu bezwingen ist. Für den Schlussabschnitt veränderte die SEG ihre Reihenformationen und drehte das Spiel durch drei Tore in der 46., 51. und 55. Spielminute zum dritten Derbysieg der Saison. Dies war zugleich bereits der 13. Saisonsieg der U13 der Bördeinidianer.


    Die Mannschaft von Trainer Burkhard Höcker ist nunmehr seit 14 Spieltagen ungeschlagen und wahrte mit dem 8. Sieg in Serie den Meisterschaftstraum. Da der Herforder EV bereits am Samstag sein letztes Saisonspiel hatte und mit seinem 16. Saisonsieg die Meisterschaftsrunde mit 32:4 Punkten abschloss, kann die SEG nur mit zwei Siegen aus den letzten beiden Meisterschaftsspielen punktgleich werden. Für diesen Fall sehen die Regularien des EHV-NRW unter Punkt 1.5 im Anhang 4 zu den Durchführungsbestimmungen 2018/19 - Nachwuchs das Folgende vor: „Bei zwei punktgleichen Mannschaften ist der direkte Vergleich ausschlaggebend, welche Mannschaft höherrangig platziert ist.“ Und den direkten Vergleich haben die jungen Bördeindianer gegen den Herforder EV mit 4:2 Punkten und 15:8 Toren für sich entschieden.


    Das nächste und letzte Heimspiel einer Mannschaft der Soester EG bestreitet in dieser Saison die U13-Mannschaft. Es findet am Samstag, 16.03.2019, statt. Gegner der Bördeindianer bei der spannenden Aufholjagd ist im Eissportzentrum-Möhnesee ab 11:00 Uhr der Tabellendritte, die Spielgemeinschaft Dinslaken/ Grefrath.


    Mannschaftsaufstellung Soester EG U13:

    Mats Tischer, Jeremy Heller; Jil Berkenbusch, Eric Spirer, Jasmin Rudenko, Klemens Bo Höcker, Lilianne Gottfried, Lasse Fleischer, Florian Schulte, Paul Sommereisen, Jan Reiter, Franziska Harder, Colin Knickelmann, Lars Hollenbeck, Raphael Herbert.

    U13-Bezirksliga-NRW: Soester EG - Herforder EV 4:3 (1:2;3:0;0:1)


    Die Knabenmannschaft der Soester EG besiegte binnen zwei Wochen den Tabellenführer aus Herford zum zweiten mal, und kann daher weiter von der Meisterschaft träumen. Beide Mannschaften haben nunmehr vier Minuspunkte, allerdings haben die jungen Bördeindianer den direkten Vergleich für sich entschieden. Mit drei Siegen in den letzten drei Saisonspielen würde die Mannschaft von Trainer Burkhard Höcker aus eigener Kraft Meister.


    Der aus Herford angereiste Gast hatte sich für das Spitzenspiel viel vorgenommen. Mit den besten Spielern wollten die Dragons den noch fehlenden Punkt zur Meisterschaft im direkten Duell gegen den Tabellenzweiten klarmachen. Die Soester EG war allerdings motiviert, die eigene Aufholjagd fortzusetzen und die Chance auf die Meisterschaft mit einem Heimsieg zu wahren. Die jungen Bördeindianer waren hierfür mit 4 Mädchen und 10 Jungs angetreten und setzten auf die eigenen Stärken sowie ein diszipliniertes Spiel.


    Von Beginn an kam es zu einem hervorragenden Spitzenspiel. Kombinationsstark kam die SEG zu guten Chancen und erzielte vollkommen verdient in der 7. Spielminute den Führungstreffer. Allerdings nutzte Herford in der Folge zwei individuelle Fehler auf Soester Seite aus. Durch den Ausgleichstreffer in der 9. Spielminute und den Führungstreffer in der 18. Spielminute, als der Gast seine einzige Überzahlsituation nutzte, drehten die Dragons das Spiel, obwohl die Bördeindianer im ersten Drittel insgesamt das bessere Team waren.


    Im zweiten Drittel setzte Soest die leichte Überlegenheit gegenüber dem Tabellenführer endlich auch ergebnistechnisch um. Tolles Kombinationsspiel, ein starkes Defensivverhalten und ein großer Angriffsdruck führten dazu, dass die Soester EG durch Tore in der 22., 34. und 38. Spielminute das Ergebnis im Mittelabschnitt zu einer eigenen 4:2-Führung drehte.


    Im Schlussdrittel lieferten sich beide Mannschaften ein temporeiches und kräfteraubendes Duell. Zwar konnte Herford in der 55. Spielminute den Anschlusstreffer erzielen, dennoch sollte es am Ende der letzte Treffer des Spitzenspiels bleiben. Die taktisch gut eingestellte Soester-Mannschaft blieb bis zum Spielende gefährlich und sicherte klug den insgesamt zwölften Saisonsieg sowie siebten Sieg in Folge. Damit wahrte die Soester EG, die dem Tabellenführer aus Herford in 3 Spielen 2 Niederlagen beibringen konnte, weiterhin die Chance, aus eigener Kraft den Meistertitel zu holen.


    Mannschaftsaufstellung Soester EG U13:

    Mats Tischer; Jil Berkenbusch, Eric Spirer, Jasmin Rudenko, Klemens Bo Höcker, Lilianne Gottfried, Lasse Fleischer, Florian Schulte, Jeremy Heller, Jan Reiter, Franziska Harder, Lars Hollenbeck, Paul Karrmann, Raphael Herbert.

    Die Knabenmannschaft der Soester EG besiegt binnen 14 Tagen zum zweiten mal den Tabellenführer. Nach dem heutigen 4:3 (1:2;3:0;0:1) Heimsieg im Spitzenspiel über den Herforder EV lebt der Meisterschaftstraum der jungen Bördeindianer. Glückwunsch und weiter SO!

    Spitzenspiel der U13-Bezirksliga-NRW am Samstag, 02.03.2019, 11:00 Uhr im Eissportzentrum Möhnesee. Die ersatzgeschwächte Knabenmannschaft der Soester EG empfängt als Tabellenzweiter den Spitzenreiter aus Herford. Bis gleich ...

    Bezirksliga-NRW: Soester EG - Herforder EV 10:3 (4:0;3:2;3:1)


    Die Knabenmannschaft der Soester EG konnte im Spitzenspiel der Bezirksliga-NRW am Samstagvormittag den bis dahin verlustpunktfreien Spitzenreiter überraschend deutlich mit 10:3 (4:0;3:2;3:1) die erste Saisonniederlage beibringen.


    Nach der knappen Hinspielniederlage vor vier Monaten, als die jungen Bördeindianer in einem spannenden und engen Spiel in Herford mit 1:2 das Nachsehen hatten, begann die Soester EG das Rückspiel besonders stürmisch und druckvoll. Die Mannschaft setzte die taktische Marschroute, den von Herford eingesetzten zweiten Torwart mit vielen Schüssen von Beginn an zu beschäftigen und zu verunsichern, um hierdurch viele Nachschüsse zu erhalten, von Beginn an perfekt um. Bereits nach 11 Sekunden konnte der erste Nachschuss zum 1:0 verwandelt werden.


    Dies brachte die notwendige Sicherheit in das Spiel der SEG und durch drei weitere Tore in der 11., 14. und 20 Spielminute schraubte die Mannschaft von Trainer Burkhard Höcker das Ergebnis bis zum Ende des ersten Drittels auf 4:0. Hierbei fiel das vierte Tor sogar zu einem Zeitpunkt als die Bördeinidianer in Unterzahl agierten.


    Herford gab allerdings zu keinem Zeitpunkt die Partie auf und erzielte zu Beginn des Mitteldrittels den ersten Treffer (22. Spielminute) für den Tabellenführer. Die SEG erzielte aber nur knapp zwei Minuten später den so wichtigen fünften Treffer. Zwei weitere Treffer in der 32. und 38. Spielminute sorgten für einen beruhigende Führung zum Ende des Mittelabschnitts, da die Dragons aus Herford im Mittelabschnitt nur noch einmal zum 2:7 trafen.


    Und im Schlussdrittel konnte der Tabellenzweite bis zur 52. Spielminute das Ergebnis sogar noch in den zweistelligen Bereich bringen. Da verhinderte auch der letzte Treffer des Spiels durch Herford in der 57. Spielminute den Soester Sieg nicht mehr und Herford konnte im 14. Saisonspiel erstmals das Eis nicht als Sieger verlassen. Am Ende freuten sich die jungen Bördeindianer vor 65 Zuschauern in ihrem Wigwam darüber, den zweiten Tabellenplatz gefestigt zu haben und als erste Mannschaft gegen den Tabellenführer gepunktet zu haben.


    Garanten für den Sieg im Spitzenspiel waren neben einer offensiv starken und insgesamt disziplinierten Mannschaftsleistung der mit 5 Mädchen und 10 Jungen angetretenen U13-Mannschaft der SEG, gerade auch die defensive Stabilität und gute Torhüterleistung. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte insbesondere der Herforder Mannschaftskapitän, der mit durchschnittlich sechs Toren pro Spiel der unangefochtene Toptorschütze der Liga ist, aus dem Spiel genommen werden.


    Mannschaftsaufstellung Soester EG U13:

    Mats Tischer; Jil Berkenbusch, Eric Spirer, Franziska Harder, Klemens Bo Höcker, Lilianne Gottfried, Lasse Fleischer, Florian Schulte, Jasmin Rudenko, Jan Reiter, Jeremy Heller, Tim Mörchen, Lars Hollenbeck, Paul Sommereisen, Amy Panick.

    Auch weil die U13-Mannschaft der SEG zu Wochenbeginn auswärts gegen den Nachwuchs der Hammer Eisbären mit einem ungefährdeten 12:0 (4:0;3:0;5:0) den zweiten Derbysieg der Saison feiern konnte, kommt es am Samstag, 16.02.2019, ab 11:00 Uhr im Eissportzentrum-Möhnesee zum echten Spitzenspiel der Bezirksliga-NRW. Mit dem Herforder EV reist der aktuell verlustpunktfreie Tabellenführer der Bezirksliga-NRW an. Der Herforder EV konnte alle seine bisherigen 13 Saisonspiele gewinnen und ist das Maß der Liga. Aber auch die Mannschaft von Trainer Burkhard Höcker hat bisher eine tolle Saison gespielt und steht mit nur einer Saisonniederlage derzeit verdient auf dem zweiten Tabellenplatz. Die einzige Saisonniederlage der jungen Bördeindianer ist schon mehr als vier Monate her. Es war eine knappe Auswärtsniederlage am zweiten Spieltag in Herford. In einem sehr engen Spiel gewannen die Dragons zu Saisonbeginn gegen die jungen Bördeindianer mit 2:1 (0:0;0:0;2:1). Für Spannung dürfte also gesorgt sein, wenn der Tabellenzweite mit der besten Abwehr der Liga den Tabellenführer mit dem besten Sturm der Liga empfängt. Daher gilt nur eins für Samstagmorgen: Ab ins Eissportzentrum-Möhnesee! Die ganze Bördeindianerfamilie unterstützt am Samstagmorgen mit Kind und Kegel sowie Pauken und Trompeten zum Frühstückseishockey ab 11:00 Uhr die U13 der Soester EG im Spitzenspiel gegen den Tabellenführer. Die junge Mannschaft hat es sich nach dem bisherigen Saisonverlauf redlich verdient. Auf geht`s, Bördeindianerfamilie, bis Samstag um 11:00 Uhr im Wigwam!

    Bezirksliga-NRW: Soester EG – GSC Moers 11:1 (5:0; 4:0; 2:1)


    Am vergangenen Sonntag empfing die Knabenmannschaft der Soester EG im Eissportzentrum-Möhnesee den GSC Moers zum dritten und letzten Saisonaufeinandertreffen. Und auch in diesem Spiel kam es zum dritten Kantersieg gegen Moers. Mit 11:1 (5:0; 4:0; 2:1) gewann die Mannschaft von Trainer Burkhard Höcker gegen den tapfer kämpfenden Tabellenletzten, der in der 48. Spielminute sein Ehrentor erzielte.


    In der mit 5 Mädchen und 11 Jungen angetretenen U13-Mannschaft der SEG debütierten drei U11-Spieler, so dass die Knabenmannschaft mit insgesamt sieben U11-Spielern antrat und mit dem siebten Saisonsieg den zweiten Tabellenplatz festigte.


    Wegen technischer Schwierigkeiten begann das Spiel mit 45 Minuten Verspätung. Trotz der Schwierigkeit, die Konzentration hochzuhalten, ging das Anfangsdrittel klar mit 5:0 an die jungen Bördeindianer und auch das Mitteldrittel war eine klare Angelegenheit (4:0). Lediglich das Schlussdrittel gestaltete der verbesserte Gast aus Moers etwas ausgeglichener und kam zum zwischenzeitlichen 1:10. Allerdings erzielte die SEG in der 57. Spielminute das letzte Tor des Tages und gewann so auch das Schlussdrittel (2:1).


    Die Mannschaftsführer Waldemar Gottfried und Alexander Harder erinnerten bei der Bewertung und Einschätzung des Spiels an den Einsatz der vielen U11-Spieler und Debütanten im Kader. Dieser Einsatz wurde zwar auch perspektivisch im Hinblick auf die kommende Saison gemacht, sollte allerdings in erster Linie einen Teil der grundsätzlich nicht zum U13-Kader gehörenden jungen U11-Spieler für ihren Trainingseinsatz und ihre Entwicklung belohnen. Da bot sich das Spiel gegen den Tabellenletzten aus Moers geradezu an, um ein erstes Erfolgserlebnis in der höheren Altersklasse zu erzielen und Spielanteile zu erhalten.


    Aufstellung Soester EG U13:

    Mats Tischer, Jeremy Heller; Jil Berkenbusch, Eric Spirer, Franziska Harder, Klemens Bo Höcker, Lilianne Gottfried, Lasse Fleischer, Florian Schulte, Jasmin Rudenko, Paul Karrmann, Amy Panick, Colin Knickelmann, Henrik Rudolph, Lars Hollenbeck, Keno Betzold.