Soester Eishockey-Gemeinschaft "Die Bördeindianer" e.V.

Herzlich Willkommen auf der offiziellen Website der Soester EG

  • Die Soester EG nimmt den Trainingsbetrieb im Eissportzentrum Möhnesee in dieser Saison nicht mehr auf.

    Dazu der sportliche Leiter für den Nachwuchs:


  • Hiermit möchten wir alle Vereinsmitglieder der Soester EG darüber informieren, dass der Eishockeyverband NRW den Ligaspielbetrieb mit sofortiger Wirkung für alle EHV-Ligen, Freundschaftsspiele und Turniere, sowie alle Maßnahmen der Talentförderung samt Auswahlmannschaften, eingestellt hat.


    Folgende Spieltermine entfallen für die Soester EG somit definitiv:

    • U13 Heimspiel am 14. März um 11:00 Uhr gegen Herford
    • U17 Auswärtsspiel am 20. März um 20:00 Uhr in Dinslaken
    • U13 Auswärtsspiel am 21. März um 07:30 Uhr in Bergkamen (Königsborner JEC)
    • U17 Heimspiel am 22. März um 18:30 Uhr gegen Königsborn
    • U15 Auswärtsspiel am 29. März um 12:30 Uhr in Dinslaken

    Das Eistraining findet am Donnerstag für alle Spielerinnen und Spieler auf freiwilliger Basis statt, unser Trainerteam möchte das Training aber gerne anbieten.


    Wir werden bis zum Wochenende bekanntgeben, ob wir den Trainingsbetrieb in den verbleibenden zwei Eis-Wochen aufrecht halten können. Wir halten hier enge Absprachen mit dem Eissportzentrum Möhnesee und wägen die weiteren Entwicklungen im Zusammenhang mit der Verbreitung des Coronavirus ab.


    Wir wissen, dass Panik fehl am Platz ist. Vielmehr ist uns wichtig auch diejenigen zu schützen, denen eine Gefahr für die Gesundheit durch eine Virusinfektion droht.


    Vielen Dank für euer Verständnis, ihr hört zeitnah von uns wie es weitergeht.


    Soest, 11.03.2020

    Der Vorstand der Soester Eishockey-Gemeinschaft „Die Bördeindianer“ e.V.

  • Die U13 der Bördeindianer konnte auch im dritten Derby der Saison gegen die Hammer Eisbären das Eis als sportlicher Sieger verlassen. Nach dem ersten knappen 4:3-Auswärtssieg in Hamm und dem 8:3 Heimspielerfolg siegte die Mannschaft von Trainer Burkhard Höcker in einem fairen Spiel auch im zweiten Auswärtsderby. Am Samstagmorgen kam es in Hamm zu einem sportlich ungefährdeten 7:2 (3:0; 1:2; 3:0) der SEG. Die Soester Tore in der 7., 9. und 20. Spielminute brachten bereits im ersten Drittel die Entscheidung. Sämtliche Hammer-Chancen wurden spätestens vom Soester Torwart entschärft. Das zweite Drittel begann wie das erste Drittel aufgehört hatte, das heißt mit einem Bördeindianer-Tor. Die SEG erhöhte direkt nach Wiederbeginn mit einem Unterzahltor auf 4:0 (21.). Auch die Treffer des bis dato punktlosen Schlusslichts aus Hamm in der 34. und 37. Spielminute änderten nichts am klaren Ausgang der Partie. Ein Penaltytor der Bördeindianer in der 47. Spielminute und ein weiterer Soester Treffer in der 50. Spielminute sorgten für einen erneuten Vier-Tore-Abstand. Schließlich trafen die jüngsten Großfeldspieler der SEG in der 55. Spielminute mit ihrem zweiten Unterzahltreffer zum Schlussstand von 7:2 aus Soester Sicht.


    Somit kann die U13 der Soester EG am Samstagabend ab 19:00 Uhr die Teilnahme bei der Sport-Gala des Kreises Soest in der Soester Stadthalle als frisch gebackener Derbysieger und Meister 2020 sowie Meister 2019 antreten. Die Knabenmannschaft ist bekanntlich in der Kategorie Nachwuchssportler des Kreises Soest 2019 nominiert.


    Aktuell führen die Bördeindianer mit sogar einem Spiel weniger die Tabelle mit 18 Punkten bereits fünf Punkte vor dem Tabellenzweiten vom SV Brackwede an. Daher kann auch ganz entspannt abgewartet werden, ob der Eishockey-Verband NRW in der kommenden Woche eine Wertung vornehmen wird, da auf dem Spielberichtsbogen versehentlich statt dem anwesenden Juliano Olczyk die nicht anwesende Jasmin Rudenko geführt wurde, was in sportlicher Hinsicht in keiner Weise Auswirkungen hatte, mit Ausnahme, dass Juliano Olczyk leider nach dem ersten Drittel nicht mehr eingesetzt werden durfte.


    Mannschaftsaufstellung Soester EG: Jeremy Heller, Henrik Rudolph, Colin Knickelmann, Leon Schewtschuk, Franziska Harder, Juliano Olczyk, Marie Makosch, Jan Reiter, Klemens Bo Höcker, Lasse Fleischer, Raphael Herbert, Lars Hollenbeck, Elias Kurz, Maximilian Rudenko, Keno Betzold, Lars Lamberti und Luca Ostwald.

  • Die U13 der Soester EG hat es wieder getan. Nach dem Meistertitel 2019 am letzten Spieltag der Vorsaison hat die Knabenmannschaft in diesem Jahr bereits im fünftletzten Spiel der Saison den Meistertitel klar gemacht. Gegner war wie schon im Vorjahr am Meistertag der SV Brackwede. In dieser Saison konnte die Bördeindianerfamilie allerdings im eigenen Wigwam die Meisterschaft feiern. In einem super spannenden Spitzenspiel konnte die Mannschaft von Trainer Burkhard Höcker und Co-Trainer Klaus Heller einen zwischenzeitlichen 2:4 Rückstand noch drehen. Wie schon in der Vergangenheit zeigten die jüngsten Großfeldspieler eine tolle Moral beim 5:4 (1:2; 2:2; 2:0). Der ersatzgeschwächten SEG gelang gegen den in Bestbesetzung angereisten Tabellenzweiten des SV Brackwede mit der 1:0 Führung in der 6. Spielminute der bessere Start. Allerdings drehte der Gast aus Ostwestfalen durch ein Tor in der 15. Spielminute, einen Überzahltreffer in der 16. Spielminute sowie einem weiteren Treffer in der 22. Spielminute die Partie. Den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer der SEG (34.) beantwortete der Gast mit dem 4:2 in der 37. Spielminute. Auch danach zeigte die Mannschaft der Bördeindianer wieder einmal ihr großes Kämpferherz, ihre tolle Moral und ihren unglaublichen Siegeswillen. Mit starker Torhüterleistung und Mannschaftsleistung drehte die SEG ihrerseits das Spiel durch Treffer in der 38., 44. und 58. Spielminute und wurde mit dem 18. Sieg in Folge vorzeitig und verdient Bezirksligameister 2020. Mit der Schlussirene viel die Anspannung aller Beteiligten ab und es folgte grenzenloser Jubel. Da war es auch nicht verwunderlich, dass die jungen Bördeindianer einen Tag später, am frühen Sonntagmorgen, in Brackwede Konzentration und Anspannung vermissen ließen und nach saisonübergreifend 24. ungeschlagenen Spielen erstmalig wieder das Eis als Verlierer verlassen mussten. 1:6 hieß es nach den beiden ersten Siegen der Saison in Brackwede im dritten und letzten Aufeinandertreffen der Saison 2019/20 mit den Ostwestfalen.


    Am Samstag, 07.03.2020, kommt es in Hamm auch zum dritten und letzten Aufeinandertreffen der Saison gegen die Eisbären. Die SEG konnte beide bisherigen Duelle gewinnen. In Hamm gelang ein knapper 4:3-Sieg und im Eissportzentrum Möhnesee behielten die Bördeindianer mit 14:7 die Oberhand. Das dritte U13-Saisonderby der Nachbarn beginnt am Samstag um 10:00 Uhr in der Helinet-Eissportarena.


    Schließlich steigt für die U13 am Samstagabend ab 19:00 Uhr noch die Teilnahme bei der Sport-Gala des Kreises Soest in der Soester Stadthalle. Die Knabenmannschaft ist in der Kategorie Nachwuchssportler des Kreises Soest 2019 nominiert. Da wäre die Anreise als frisch gebackener Meister 2020 und mit dem dritten Derbysieg der Saison gegen die Eisbären perfekt. Drückt den jüngsten Großfeldspielern der Bördeindianer also auch für diese beiden Veranstaltungen am Samstag die Daumen. Die Knabenmannschaft hat es nach ihren herausragenden Leistungen in der zurückliegenden Zeit absolut verdient.