Soester EG plant mit einer 1b-Mannschaft als Unterbau der Regionalligamannschaft in der Bezirksliga - Endgültige Entscheidung steht aber noch bevor!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Soester EG plant mit einer 1b-Mannschaft als Unterbau der Regionalligamannschaft in der Bezirksliga - Endgültige Entscheidung steht aber noch bevor!

      Die Soester EG wird in der kommenden Saison mit der ersten Mannschaft erneut in der Regionalliga-West starten. Aber nicht nur auf dieser Ebene laufen die Planungen.

      In einem gemeinsamen Gespräch verständigten sich der erste Vorsitzende und der zweite Vorsitzende der SEG, Sven Sievert und Jürgen Frings, mit dem sportlichen Leiter der Bördeindianer, Burkhard Höcker, darauf, dass es Ziel sei, als Unterbau und Sprungbrett für die Regionalligamannschaft der Soester EG eine 1b-Mannschaft in der Bezirksliga an den Start zu schicken. Allerdings wird dies nur unter der Bedingung erfolgen, dass bestimmte Positionen wie etwa Betreuer/ Obmann, Zeitnehmer, Stadionsprecher, Kassenpersonal pp. zeitnah verbindlich und namentlich besetzt werden können. Hierbei sind insbesondere die zahlreichen Interessierten einer 1b-Mannschaft auch in Eigenverantwortung gefragt.

      Eine wichtige Position wäre für die kommende Saison hingegen bereits eingeplant. Gerd Weißenberger hat gegenüber Burkhard Höcker auf Anfrage seine Bereitschaft signalisiert, die 1b-Mannschaft zu trainieren. Das Spielerinteresse ist bisher ebenfalls hoch. Hierbei ist klar, dass es sich um eine reine Amateurmannschaft mit Beitragspflicht und Vereinsmitgliedschaft handelt. Weitere Interessenten für die 1b-Mannschaft in Betreungs- und Spielerposition können sich über die auf der SEG-Homepage benannten Kontaktwege melden.

      "Eine 1b-Mannschaft als Unterbau der Regionalligamannschaft wäre nicht nur mein Wunsch als sportlicher Leiter der SEG. Für viele junge Spieler ist es die Möglichkeit, ihr geliebtes Eishockey im Seniorenbereich weiter aktiv zu betreiben. Für ältere Spieler bringt es die Möglichkeit, ihre aktive Zeit langsam ausklingen zu lassen und ihre Erfahrung weiter zu geben. Für einige wenige talentierte und ehrgeizige Spieler kann es ein Sprungbrett für höhere Aufgaben sein. Und schließlich gibt es die Möglichkeit, dass die erste Mannschaft im Trainingsbetrieb und Spielbetrieb bei Engpässen Unterstützung erfährt sowie einige Spieler, die bereits in den Regionalligakader reinschnuppern konnten und weiter aktiv sein werden, Spielpraxis sammeln können", so Burkhard Höcker.

      Für die kommende Saison hat die Soester EG verbindlich eine Bambini-Mannschaft (U10), eine Kleinschüler-Mannschaft (U12), eine Knaben-Mannschaft (U14) und für die Regionalliga-West die erste Mannschaft angemeldet. Unter Vorbehalt wurde die 1b-Mannschaft für die Bezirksliga angemeldet. Die Jugendmannschaft der Soester EG soll in der 1b-Mannschaft aufgehen. Die 1b-Mannschaft wäre nach Vorstellung und Wunsch der SEG-Verantwortlichen das Bindeglied zwischen Nachwuchs- und Seniorenbereich.

      Sollten sich die notwendigen Ehrenamtlichen finden, die noch nicht besetzten Positionen verbindlich besetzt werden können, so wären sicherlich die Derbyspiele gegen Kristall Lippstadt die Highlights der 1b-Mannschaft der Bördeindianer.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Soester EG ()