Soester Eishockey-Gemeinschaft "Die Bördeindianer" e.V.

Herzlich Willkommen auf der offiziellen Website der Soester EG

Scheine für Vereine

REWE Scheine für Vereine | Soester Eishockey-Gemeinschaft die Börde Indianer e.V.

Neues aus dem Indianerland

  • Am Donnerstagabend trafen sich die Bördeindianer um die neue Saison zu planen, dabei wurden die Weichen für einen Ausbau der Nachwuchsförderung im Soester Eishockeysport gestellt.


    Die Soester EG startet in der kommenden Saison wieder mit einer U11 Mannschaft. In der vergangenen Saison konnten wir keine U11-Mannschaft melden, wir freuen uns sehr, unseren jüngsten Jahrgang wieder ins Rennen schicken zu können. Das Training der U11 übernimmt Burkhard Höcker, der in Doppelfunktion auch das Traineramt der U13 übernimmt. Gerd Weißenberger wird der Trainer der U15, Klaus Heller wird seinen Fokus auf das Torwarttraining legen.


    Nun kommen wir zur ersten Neuvorstellung. Um den Trainerstab der Soester EG weiter auszubauen, haben die Bördeindianer mit SEG-Topscorer Sebastian Sprenger eine Trainer-Ausbildung vereinbart. Sebastian hat bereits erfolgreich den nötigen Learn2Play Lehrgang bestanden und wird in der kommenden Saison die U17 trainieren. Dabei liegt auch ein Fokus auf der Zusammenarbeit mit Jan Buschmann, der in der kommenden Saison mit der neuen U20 ein weiteres Kapitel in der Soester Eishockey-Nachwuchsförderung aufschlagen wird.


    Peter Lensches legt leider sein Amt als Nachwuchsobmann nieder, er wird sich in Zukunft aber weiterhin um die Laufschule kümmern und bei den Einsteigern den Weg zum Spaß am Eissport ebnen. Das Team der Bördeindianer erhält aber auch Verstärkung. Wir freuen uns ein weiteres Soester Urgestein wieder an Board zu haben. Nicolas Keyser wird ab sofort den Posten des sportlichen Leiters übernehmen.


    Wir freuen uns auf die neuen Herausforderungen, die der Spielbetrieb von 5 Mannschaften mit sich bringt.


    Der Vorstand der Soester EG


  • 6-Punkte-Wochenende für U17 der SEG


    Erfolgreiche Saisonabschlussfahrt


    Um 6:00 Uhr in der Frühe machte sich die U17 der Soester EG am Samstagmorgen mit ihren Trainern, Betreuern, Familien und Freunden auf den Weg zur Abschlussfahrt nach Darmstadt in Hessen. Dort standen am Samstag um 11:15 Uhr und am Sonntag um 7:30 Uhr die letzten beiden Spiele der Saison in der Bezirksliga NRW an. Die Darmstadt Dukes, die in dieser Saison eine Spielgemeinschaft mit Spielern aus Dietz-Limburg gebildet haben, wurden mit ihrer Mannschaft in den Eishockeyverband NRW aufgenommen, da es in Hessen in dieser Altersklasse nicht ausreichend Mannschaften für einen eigenen Spielbetrieb gibt. Um die weite und kostenintensive Reise nicht zweimal machen zu müssen, wurde bereits zu Beginn der Saison ein Doppelwochenende als Saisonabschlussfahrt mit Unterbringung in der Jugendherberge Darmstadt geplant.


    Nach einer Busfahrt von über viereinhalb Stunden bei unerwartet widrigen Wetterverhältnissen begann die Jugendmannschaft der SEG das Spiel sehr fahrig und teilweise wenig fokussiert, was mit den sogenannten „Busbeinen“ zu erklären war. Demgegenüber konnte man sehen, dass sich der Gegner, der mit vollen drei Reihen spielte, für die Partie viel vorgenommen hatte. Sie führten die Partie kampf- und körperbetont, was zu einer Vielzahl von Strafminuten im ersten Drittel auf beiden Seiten führte. Ein Torerfolg gelang keiner Mannschaft, sodass der erste Spielabschnitt 0:0 endete.


    Auch im zweiten Drittel fanden die Soester nicht richtig Spiel. Die Gastgeber nutzten diese Schwäche zum 1:0. Erst in der 37. Minute gelang Felix Harder der Ausgleich.


    Das dritte Drittel begann nach einer halben Minute direkt mit einem weiteren Rückschlag für die Bördeindianer, als sie 2:1 in Rückstand gerieten. Doch danach besannen sich die jungen Soester auf ihre kämpferischen Qualitäten. „Wenn es spielerisch nicht richtig läuft, muss man eben über Kampfbereitschaft und Willen den Weg zum Erfolg suchen“, appellierte Trainer Jan Buschmann an seine Spieler. Die Soester steigerten im letzten Drittel die Intensität und kamen durch ihren Kapitän Nils Fleischer in der 44. Minute zunächst zum 2:2 Ausgleich. Keine zwei Minuten später legte er die erstmalige Führung zum 3:2 vor. Danach entwickelte sich eine spannende Schlussphase. Cedric Kroll im Tor der SEG gelang es mit tollen Paraden, Chancen der Darmstädter, die in der Endphase mehrfach den Torhüter gegen einen sechsten Feldspieler wechselten, zu vereiteln. Eine Minute vor Schluss gelang Ole Lensches der erlösende Treffer zum 4:2, der den Arbeitssieg der Bördeindianer perfekt machte.


    Nach dem Spiel bezog der Soester Tross die schön gelegene Jugendherberge in Darmstadt zur Regeneration.


    Mannschaftsaufstellung:


    Tor: Cedric Kroll, Mats Tischer- Verteidigung: Jil Berkenbusch, Florian Schulte, Lars Hollenbeck, Lasse Fleischer, - Angriff: Nils Fleischer(2), Felix Harder (1), Ole Lensches (1), Thomas Gunt, Lennard Sossna, Lars Lamberti, Tim Mörchen; Jamie Buschhoff


    Drittelergebnisse: 0:0; 1:1; 1:3


    Strafminuten: Darmstadt 20, Soest 18



    Denn bereits am frühen Sonntagmorgen wurde das zweite Aufeinandertreffen der Mannschaften um 7:30 Uhr angepfiffen.


    Im Vergleich zum Vortag begann die Mannschaft das Spiel wesentlich konzentrierter und mit gutem Passspiel. Florian Schulte brachte die SEG in der sechsten Spielminute mit 1:0 in Führung. Felix Harder erhöhte zum 2:0 Pausenstand.


    Auch im zweiten Drittel hatten die Bördeindianer mehr Spielanteile. Sie konnten die Führung aber nicht weiter ausbauen. Auch den Darmstädtern gelang nichts Zählbares.


    Zu Beginn des dritten Drittels musste der ansonsten gut aufgelegte Mats Tischer im Tor der Soester einmal hinter sich greifen. Bei den Darmstädtern keimte durch den Anschlusstreffer wieder Hoffnung auf. Die Hoffnung währte aber nur eine Minute. Denn da stellte Tim Mörchen mit einer schönen Einzelleistung den Zwei-Tore-Abstand wieder her. Von da an dominierten die Soester das Spiel und kamen durch ein weiteres Tor von Felix Harder und drei Tore von Nils Fleischer zu einem verdienten 7:1-Erfolg. Nach dem Spiel bejubelten Spieler und mitgereiste Zuschauer das erfolgreiche Doppelwochenende bei einem Gruppenfoto.


    Belohnt wurden anschließend alle mit einem zünftigen Frühstück vor der Eishalle, bevor die Rückreise angetreten wurde. Auf der Rückfahrt bedankte sich Trainer Jan Buschmann bei seinen Spielern für die schöne Saison und bei den Betreuern und allen Beteiligten für die perfekte Organisation und die Unterstützung an diesem Wochenende. Sein Dank galt auch der Firma KTM, die die Busreise ermöglichte.


    Mannschaftsaufstellung:


    Tor: Mats Tischer, Cedric Kroll, - Verteidigung: Jil Berkenbusch, Florian Schulte (1), Lars Hollenbeck, Lasse Fleischer, - Angriff: Nils Fleischer (3), Felix Harder (2), Ole Lensches, Thomas Gunt, Lennard Sossna, Tim Mörchen (1), Lars Lamberti, Jamie Buschhoff


    Strafminuten: Darmstadt 18, Soest 8


  • Saisonabschluss der Nachwuchsabteilung 2019
  • Ratinger Ice Aliens vs. Soester EG

Teilen