Soester Eishockey-Gemeinschaft "Die Bördeindianer" e.V.

Herzlich Willkommen auf der offiziellen Website der Soester EG

Aus unserer Galerie

Neues aus dem Indianerland

  • Servus Indianerfans, das Warten hat ein Ende. Wir präsentieren euch heute die dritte Neuverpflichtung für die Saison 24/25. Und es wird direkt hochkarätig:


    Marvin Nickel wechselt vom Regionalliga Vizemeister zurück nach Soest. Der 32-jährige kommt gebürtig aus Hamm, lebt aber seit ein paar Jahren mit Freundin und Töchterchen am Möhnesee.
    Marvin wird das Goalieteam mit René Sembach und Max Schyma komplettieren.


    „Marvin bringt ordentlich Erfahrung und Qualität mit auf‘s Eis. Ich freue mich, dass es geklappt hat ihn zurück nach Soest zu holen“, so Trainer Buschmann.

    Von 2013 bis 2019 trug Nickel bereits das Trikot der SEG, bis es ihn nach Hamm in die Oberliga zog. Von 2022 bis 2024 stand er für die Eisadler Dortmund im Tor und wurde nach einem spannenden Playoff-Finale Vizemeister.


    „Ich freue mich auf viele alte Gesichter aus Soest. In der letzten Saison konnte ich ein paar Spiele anschauen und habe gesehen, dass sich in Soest wieder etwas entwickelt und freue mich, ein Teil davon sein zu dürfen. Von der Saison erhoffe ich mir einen erneuten tollen Zuschauer-Schnitt und viele erfolgreiche Spiele. Die neue Herausforderung nehme ich gerne an und schaue, wie und ob ich der Mannschaft zusammen mit René und Max helfen kann.“


    Wir freuen uns und sagen „Welcome back“ in Soest!


  • Servus Bördeindianerfans, weiter geht’s mit der Kaderplanung.


    Mit Bastian Heidloff, Jannik Tischer, Nils Schutzeigel und Paul Jäger bleiben 4 wichtige Verteidiger.


    Nils und Bastian, die in der letzten Saison beide aus Hamm nach Soest gewechselt sind, haben sich sofort zu 100 Prozent in die Mannschaft eingefügt. Nils hat alle 14 Spiele für die SEG bestritten und gehört zu den zuverlässigsten Spielern des Kaders. Hier kam er auf 12 Punkte. Dicht gefolgt von Heidloff (11), Tischer(11) und Paul Jäger (9).


    Auch Tischer hat nur ein Spiel krankheitsbedingt ausfallen lassen und oft gezeigt, dass er sowohl als Verteidiger als auch als Stürmer einsetzbar ist.


    „Heidi (Heidloff)bringt viel Erfahrung und Ruhe mit. Das hat uns oft gut getan. Sowohl auf, als auch neben dem Eis.

    Paul (Jäger) ist ein Soester Urgestein und ein absoluter Publikumsliebling,“ so Trainer Buschmann.


    Das sind tolle Neuigkeiten, wie wir finden.


    So kann es weiter gehen.


  • Endlich heißt es wieder „Kadernews“: Heute möchten wir euch Kevin Zimbelmann vorstellen.


    Der 25 jährige gebürtige Nordhorner kommt vom Landesliga Meister aus Bergkamen.

    Das Eishockeyspielen hat er beim Traditionsverein GEC „Ritter“ in Nordhorn gelernt. Nachdem die dortige Eishalle geschlossen werden musste, wechselte Kevin wie viele andere zum nahe gelegenen ESC Rheine. Anschließend ging es weiter nach Bergkamen, wo er unter Trainer Igor Furda Meister der Landesliga wurde.


    „Wir haben Kontakt über einen ehemaligen Teamkollegen hergestellt und Kevin zum Training eingeladen. Danach brauchten wir nicht lange überlegen und haben uns mit Kevin geeinigt. Das gesamte Trainerteam ist absolut von Kevin überzeugt“, sagte Trainer Buschmann auf Nachfrage.


    Wir wollten auch mal nachfragen:


    „Hey Kevin, was hat dich überzeugt nach Soest zu wechseln?“

    Kevin: „Nachdem ich die Mannschaft schon im Training kennenlernen durfte, hat mich direkt die gute Stimmung sowie das Niveau auf dem Eis überzeugt. Dazu ist der Verein top organisiert und hat jahrelange Tradition mit einer großen Fangemeinde.“


    „Was erwartest du von der Saison?“

    Kevin: „Auch, wenn die Ligeneinteilung noch nicht ganz feststeht, denke ich, dass wir auf jeden Fall oben mitspielen können. Eine Platzierung unter den Top 4 sollte definitiv das Ziel sein. Dass die Jungs das Zeug dazu haben, haben sie in der letzten Saison gezeigt.“


    Das klingt vielversprechend. Willkommen in Soest Kevin.


  • Servus Bördeindianerfans,


    wir sind weiter fleißig und möchte euch heute die nächsten 4 wichtigen Personalentscheidungen mitteilen.


    Thomas Ehlert, Frank Schyma, Lars Bittis und Sebastian Wettklo bleiben Bördeindianer.


    Routinier Ehlert der letzten Saison von Hamm zurück zu seiner alten Wirkungsstätte kam, musste direkt im ersten Testspiel eine schwere Verletzung hinnehmen. Trotzdem kam er anschließend in nur 10 Spielen noch auf 17 Scorer.


    Auch Frank Schyma verletzte sich im Spiel gegen den Kreisrivalen Lippstadt und fiel mehrere Wochen aus. „Frank ist Vollblut Eishockey Spieler und bringt die nötige Fitness mit. Mich hat es nicht gewundert, dass er nach der OP direkt wieder im Gym stand,“ so Buschmann


    „Lars (Bittis) und Shorty (Wettklo) sind absolute Teamplayer, die keine Trainingseinheit aussetzen“, wir freuen uns die beiden weiter im Kader zu haben“, sagte Co-Trainer Dirk Schulte.


    Wir freuen uns auch und sind gespannt was noch kommt.


  • Servus Bördeindianerfans, heute ist es endlich soweit. Wir stellen euch den ersten Neuzugang für die Saison 24/25 vor.


    Alexander Cicigin (27) wird (wieder) Bördeindianer! Bereits von 2014-2019 trug er das Trikot der SEG und stellte sein Können in der damaligen Regionalliga Mannschaft unter Dieter Brüggemann unter Beweis. Danach zog es ihn nach Lippstadt und zuletzt für eine Spielzeit zu der 1b der Hammer Eisbären(Landesliga). Hier kam er in 17 Spielen auf 33 Scorerpunkte.


    Wir haben natürlich nachgefragt: „Hey Alex, schön, dass du dich für Soest entschieden hast. Was hat dich überzeugt, nach Soest zu wechseln?"

    Alex: „Ich bin ja früher Soester gewesen und freue mich, wieder dabei zu sein. Nach dem Aufstieg war ich voller Euphorie zurück zu kommen, um die Mannschaft zu unterstützen.“


    „Was erwartest du von der Saison?“

    Alex: „Ich erwarte, dass wir oben mitspielen und natürlich auch Spaß dabei haben.“


    Und das sagt unser Chefcoach dazu:

    „Ich habe in der letzten Sommerpause schon Kontakt zu Alex aufgenommen. Leider ist der Wechsel nicht zustande gekommen. Ich glaube aber, dass wir letzte Saison gezeigt haben, dass wir in Soest etwas entwickeln wollen. Ich habe Cici hier auch bei 1-2 Spielen als Zuschauer gesehen. Vielleicht hat ihn das dann auch überzeugt. Beim 2. Versuch hat es ja nun geklappt. Alex hat tolle „Hände“ und bringt ordentlich Spielverständnis mit. Die meisten Jungs kennen ihn. Ich denke, er wird sich schnell bei uns wohl fühlen.“


    Ja, damit fühlen wir uns auch erstmal wohl und sagen: Herzlich willkommen, Alexander Cicigin!


Weitere News findet ihr im Archiv



Teilen