Soester Eishockey-Gemeinschaft "Die Bördeindianer" e.V.

Herzlich Willkommen auf der offiziellen Website der Soester EG

Neues aus dem Indianerland

  • U15 Schüler-Bezirksliga NRW: Grefrather EG vs. Soester EG 4:17 (1:8; 2:5; 1:4)


    Die Schülermannschaft der Soester EG feierte am späten Sonntagabend zum Saisonauftakt einen auch in der Höhe vollkommen verdienten Auswärtssieg in Grefrath. Der körperlich starke Gastgeber war den Bördeindianern läuferisch und taktisch unterlegen.


    Wegen der späten Uhrzeit und zu erwartenden Rückkehr erst nach Mitternacht konnte die Schülermannschaft der SEG mit nur 10 Feldspielern, d.h. nur zwei Mannschaftsreihen antreten, während die Grafrather EG drei Reihen aufbieten konnte. Daher war die Marschroute von Trainer Burkhard Höcker an sein Team, bereits im ersten Drittel von Beginn an großen Druck aufzubauen, um durch ein starkes erstes Drittel den Grundstein für einen Erfolg zu legen und bei zum Spielende zu erwartender nachlassender Kraft einen beruhigenden Vorsprung zu haben. Dies setzte die Mannschaft von Beginn an sehr gut um.


    Bereits nach 9 Sekunden brachte Mannschaftskapitän Klemens Bo Höcker die SEG in Führung. Franziska Harder (6. Spielminute) und Jasmin Rudenko (11.) erhöhten auf 3:0. Den 1:3 Anschlusstreffer (14.) erwiderten die Bördeindianer nur 17 Sekunden später durch Höcker. Und die SEG baute weiter Druck auf. Höcker (15.), Jan Reiter 17.), Jasmin Rudenko (19.) sowie erneut Höcker (20.) erhöhten bis zum Drittelende sodann sogar auf 8:1 aus Soester Sicht.


    Im zweiten Drittel trafen jeweils zweimal Höcker und Reiter sowie U13-Jungjahrgang Maximilian Rudenko bei zwei Gegentoren der Heimmannschaft.

    Im Schlussabschnitt machten nach dem vierten Heimtreffer Höcker mit zwei weiteren Toren sowie die Verteidigertreffer von Raphael Herbert und Lasse Fleischer den tollen 17:4 Kantersieg perfekt.

    "Erfreulich ist, dass es sieben unterschiedliche Torschützen gab und Jonas Möller ein erfolgreiches Torhüterdebut im Bördeindianer-Dress gelang", so Trainer Höcker nach dem Auftaktsieg.


    Mannschaftsaufstellung Soester EG U15: Möller; Fleischer (1 Tor/ 1 Vorlage), Berkenbusch, Harder (1/0), Herbert (1/0); J. Rudenko (2/1), Höcker (8/2), M. Rudenko ((1/1), Schewtschuk, Reiter (3/1), Knickelmann (0/1).

  • Im zweiten Ligaspiel der U13 Bördeindianer lief es nicht wie erhofft.


    Das Derby gegen Hamm startete schon im ersten Drittel mit einem Tor für die Soester und 8 Gegentoren der Hammer Eisbären. Die Indianer kämpften gegen die starke Hammer U13 und ließen nicht mehr so viel zu. Trotzdem endete das zweite Drittel 13:2 für die Eisbären.


    Das letzte Drittel forderte nochmal alles und es kam zum Endstand 16:3. „Der Aufbau braucht noch Zeit. Den Spieler fehlt durch Corona ein ganze Saison Erfahrung“ so Trainer Gerd Weissenberger.


    Jetzt sind drei Wochen Zeit intensiv zu trainieren bis zum ersten Heimspiel gegen Solingen.


  • U17 schlägt überraschend höherklassigen Gegner 12:6 (2:1, 4:4, 6:1)


    Nach langer Coronapause gab es am Sonntag endlich wieder ein Eishockeyspiel im Eissportzentrum Möhnesee, das die Soester überraschend mit 12:6 für sich entscheiden konnten. Zur Vorbereitung auf die Saison in der Bezirksliga NRW traf die U 17 der Soester EG auf die zwei Klassen höher gemeldete Mannschaft der Spielgemeinschaft Dortmund/Iserlohn.


    Als Underdog gestartet, hielt die von Jan Buschmann trainierte Mannschaft gut mit. Es entwickelte sich ein temporeiches Spiel, in dem die Behördeindianer spielerisch und kämpferisch auf Augenhöhe mit dem Gegner aus der Regionalliga A agierten. Auch Rückstände glich die Mannschaft im ersten und im zweiten Drittel unverdrossen wieder aus. Im letzten Drittel gelang es den Soestern sogar, sich durch konsequente Chancenverwertung deutlich abzusetzen.


    „Alle Mannschaftsteile, von den Torhütern über die Verteidiger bis zu den Sturmreihen, haben heute die Vorgaben toll umgesetzt“, freute sich Jan Buschmann, der im Sommer die Trainerausbildung mit dem Erwerb der C-Lizenz abschloss, nach dem Spiel. „Die Leistung der Mannschaft war zum jetzigen frühen Zeitpunkt der Saison nicht unbedingt zu erwarten. Allerdings muss auch eingeräumt werden, dass dem Gegner ein Großteil der Iserlohner Spieler fehlte.“ Daher erwartet der Trainer im Rückspiel am kommenden Samstag in Dortmund eine noch schwerere Aufgabe, wenn beim Gegner die Iserlohner Spieler wieder nachrücken.


    Nach dem Spiel zeigten die zahlreichen begeisterten Zuschauer große Anerkennung für die Leistung der U 17 der Bördeindianer.


    Mannschaftsaufstellung:
    Tor: Mats Tischer, Jeremy Heller - Verteidigung: Jil Berkenbusch, Lasse Fleischer (1), Florian Schulte (1), Thomas Gunt, Lars Hollenbeck, Henrik Rudolph - Angriff: Paul Henze, Dennis Gunt (2), Nils Fleischer (6), Klemens Bo Höcker, Ole Lensches (1), Lars Lamberti, Jan Reiter, Jamie Buschhoff
    Strafminuten: Soest 0, Dortmund/Iserlohn 2
    Zuschauer: 92

  • Am Wochenende hatte die U13 ihr erstes Pflichtspiel der neuen Saison als Gast beim Königsborner JEC. Beide Mannschaften zeigten sich beim 4:7 Auswärtssieg auf Augenhöhe.
    Die Bördeindianer stockten ihren Kader mit 5 U11 Spieler:innen auf, am Ende war es aber die Erfahrung des Altjahrgangs, die den Unterschied ausmachte.


    Das Spiel wurde von beiden Mannschaften sehr fair geführt, es gab insgesamt nur zwei Strafzeiten. Trotz einer zwischenzeitlich komfortablen Führung der SEG, wurde es im letzten Drittel noch einmal richtig spannen, da Unna den Druck noch einmal erhöhte und den Bördeindianern - Aus Sicht des Trainers - unnötige Gegentore beibrachte.


    Weiter geht es für die U13 am 02. Oktober mit einem Auswärtsspiel in Hamm.


  • Hockey-Fotos
  • Soester EG vs. Ratinger Ice Aliens

Teilen