Testspielerfolg für Soester EG

  • U17 schlägt überraschend höherklassigen Gegner 12:6 (2:1, 4:4, 6:1)


    Nach langer Coronapause gab es am Sonntag endlich wieder ein Eishockeyspiel im Eissportzentrum Möhnesee, das die Soester überraschend mit 12:6 für sich entscheiden konnten. Zur Vorbereitung auf die Saison in der Bezirksliga NRW traf die U 17 der Soester EG auf die zwei Klassen höher gemeldete Mannschaft der Spielgemeinschaft Dortmund/Iserlohn.


    Als Underdog gestartet, hielt die von Jan Buschmann trainierte Mannschaft gut mit. Es entwickelte sich ein temporeiches Spiel, in dem die Behördeindianer spielerisch und kämpferisch auf Augenhöhe mit dem Gegner aus der Regionalliga A agierten. Auch Rückstände glich die Mannschaft im ersten und im zweiten Drittel unverdrossen wieder aus. Im letzten Drittel gelang es den Soestern sogar, sich durch konsequente Chancenverwertung deutlich abzusetzen.


    „Alle Mannschaftsteile, von den Torhütern über die Verteidiger bis zu den Sturmreihen, haben heute die Vorgaben toll umgesetzt“, freute sich Jan Buschmann, der im Sommer die Trainerausbildung mit dem Erwerb der C-Lizenz abschloss, nach dem Spiel. „Die Leistung der Mannschaft war zum jetzigen frühen Zeitpunkt der Saison nicht unbedingt zu erwarten. Allerdings muss auch eingeräumt werden, dass dem Gegner ein Großteil der Iserlohner Spieler fehlte.“ Daher erwartet der Trainer im Rückspiel am kommenden Samstag in Dortmund eine noch schwerere Aufgabe, wenn beim Gegner die Iserlohner Spieler wieder nachrücken.


    Nach dem Spiel zeigten die zahlreichen begeisterten Zuschauer große Anerkennung für die Leistung der U 17 der Bördeindianer.


    Mannschaftsaufstellung:
    Tor: Mats Tischer, Jeremy Heller - Verteidigung: Jil Berkenbusch, Lasse Fleischer (1), Florian Schulte (1), Thomas Gunt, Lars Hollenbeck, Henrik Rudolph - Angriff: Paul Henze, Dennis Gunt (2), Nils Fleischer (6), Klemens Bo Höcker, Ole Lensches (1), Lars Lamberti, Jan Reiter, Jamie Buschhoff
    Strafminuten: Soest 0, Dortmund/Iserlohn 2
    Zuschauer: 92