Soester EG U13 erzielt Siege gegen Solingen

Sehr geehrte Besucher, bitte beachtet, dass seit dem 24. November 2021 bei allen Heimspielen der Soester EG die 2G Regelung (Geimpft oder Genesen) gilt!
  • Soester U13 erzielt Siege gegen Solingen


    Am 30.10.21 waren unsere Bördeindianer zu Gast im Bergischen Land.


    Das Spiel begann aus Soester Sicht alles andere als optimal, denn der Kontrahent aus Solingen lag bereits nach 5 Minuten mit 2 Toren in Führung.

    Nachdem sich alle Indianer kurz geschüttelt und vom Schock erholt hatten, fanden sie jedoch ins Spiel und begannen eine Aufholjagd, wie sie im Buche steht:


    In der 9. Minuten trafen die Soester zum ersten Tor. Kurze Zeit später klingelte es direkt zwei Mal hintereinander im Solinger Kasten, womit die Bördeindianer erstmalig die Führung übernehmen konnten. Weiter ausgebaut wurde die Führung dann in der 18. Spielminute zum 4:2 aus Soester Sicht.


    Im zweiten Drittel netzten die Soester dann erneut nach kurzer Zeit ein, allerdings nicht ohne eine Gegenantwort der Solinger in der 24. Minute zum 6:3. In der 25. sowie 27. Minute konnten die Bördeindianer ihre Führung weiter ausbauen, woraufhin die Solinger Raptors in der 28. Minuten den Puck am Soester Goalie vorbei manövrieren konnten und somit etwas aufholten. Soest baute die Führung anschließend durch Treffer in der 29., 36. Und 37. Spielminute weiter aus, wodurch das 2. Drittel mit einem Spielstand von 10:4 aus Soester Sicht zu Ende ging.


    Kurz nach Beginn des letzten Drittels spielten die Raptors die Defensive der Bördeindianer aus und konnten so erneut die Soester Führung etwas verkürzen. Soest antwortete direkt eine Minute später in der 44. Spielminute mit einem Tor, woraufhin Solingen in der 47. Minute noch einmal nachlegte und die Bördeindianer nur eine Sekunde später erneut einnetzten. Die Soester Jugend hatte nun endgültig Blut geleckt und beförderte den Puck ohne Gnade in der 48. Spielminute wieder in das Tor der Solinger Raptors. Den Kontrahenten aus dem bergischen Land blieb nicht viel Zeit, um sich von dem Schock zu erholen, als die Soester sogar zwei Mal innerhalt einer Minute zum 15:6 ins Tor trafen. Es folgten noch 2 weitere Tore, nach denen das Spiel 17:6 aus Soester Sicht zu Ende ging.


    Tore: Knickelmann (4), Rudenko (5), Ostwald L., Harder, Ostwald N., Herbert (4), Schewtschuk



    Auf den Tag genau eine Woche später, am 06.11.21, während in Soest die alljährliche Allerheiligenkirmes stattfand, fand im Eissportzentrum Möhnesee vor heimischer Kulisse das Rückspiel statt. Trotz des vorherigen hohen Sieges der Bördeindianer, reisten die Solinger voller Kampfgeist am Möhnesee an und machten den Soestern das Leben schwer.


    In der 6. Spielminute gingen die Soester 1:0 in Führung und hielten diese bis zur 18. Spielminute gekonnt. Somit wurde das erste Drittel mit einem Zwischenstand von 1:1 beendet.


    Im zweiten Drittel trafen die Soester in der 22. Spielminute direkt zwei Mal das gegnerische Tor. Doch die Antwort der Raptors folgte prompt in der 24. Minute zum 3:2. In diesem Spiel auf Augenhöhe folgten viele Chancen auf beiden Seiten, doch in der 34. Minute konnten die Bördeindianer ihren Heimvorteil nutzen und erhöhten ihre Führung auf 4:2. Obwohl Solingen längst nicht geschlagen war und es den Soestern wahrlich nicht leicht machte, netzten die Indianer erneut in der 40. Minute ein und konnten sich mit einem Zwischenstand von 5:2 in die Drittelpause verabschieden.


    Auch das letzte Drittel verlief fair und mit Chancen auf beiden Seiten. In der 50. Spielminute konnten die Raptors die Scheibe ins Soester Tor bringen, jedoch folgte als Antwort der Soester ein Doppelschlag in der 51. sowie 53. Minute, womit das Ergebnis besiegelt war. Das Spiel endete somit 7:3 für die Soester EG wodurch die Mannschaft und der Trainer- und Betreuerstab zufrieden in das wohlverdiente Kirmeswochenende gingen.


    Tore: Rudenko (4), Ostwald N., Herbert, Kurz